[ - Collapse All ]
Ewigkeit  

Ewig|keit, die; -, -en [mhd. ēwicheit, ahd. ēwigheit]:

1.<o. Pl.> a)ewige Dauer, Unvergänglichkeit: die E. Gottes, der Naturgesetze; so sei es in E.; von E. zu E. (bibl.; ewig);

b)(Rel.) das jenseits der Zeit Liegende; jenseitiges ewiges Reich: in die E. eingehen (geh. verhüll.; sterben); nach dem Tode erwartet uns die E.



2.(ugs.) sehr lange Dauer, übermäßig lange Zeit, endlos scheinende Zeit: er schien uns eine E. wegzubleiben; das ist schon -en her; das dauert ja wieder eine [halbe] E. [lang]!; seit einer [kleinen] E., seit -en warte ich schon auf dich; das kann nicht [bis] in alle E. (dauernd, immer) so weitergehen; die Minuten dehnten sich zu -en (wollten nicht vergehen).
Ewigkeit  

Ewig|keit
Ewigkeit  


1. a) Endlosigkeit, ewige Dauer, Grenzenlosigkeit, Unvergänglichkeit; (geh.): Unendlichkeit; (bildungsspr.): Äon.

b) das ewige Leben, Himmel, Jenseits; (christl. Rel.): Himmelreich.

2. endlose Zeit, Endlosigkeit; (ugs.): ellenlange Zeit, Unendlichkeit.

[Ewigkeit]
[Ewigkeiten]
Ewigkeit  

Ewig|keit, die; -, -en [mhd. ēwicheit, ahd. ēwigheit]:

1.<o. Pl.>
a)ewige Dauer, Unvergänglichkeit: die E. Gottes, der Naturgesetze; so sei es in E.; von E. zu E. (bibl.; ewig);

b)(Rel.) das jenseits der Zeit Liegende; jenseitiges ewiges Reich: in die E. eingehen (geh. verhüll.; sterben); nach dem Tode erwartet uns die E.



2.(ugs.) sehr lange Dauer, übermäßig lange Zeit, endlos scheinende Zeit: er schien uns eine E. wegzubleiben; das ist schon -en her; das dauert ja wieder eine [halbe] E. [lang]!; seit einer [kleinen] E., seit -en warte ich schon auf dich; das kann nicht [bis] in alle E. (dauernd, immer) so weitergehen; die Minuten dehnten sich zu -en (wollten nicht vergehen).
Ewigkeit  

n.
'E·wig·keit <f. 20> das Unvergängliche, Unwandelbare; das ewige Leben nach dem Tode; <fig.; umg.> sehr lange Dauer; das dauert ja eine ~ <umg.> sehr lange; ich habe schon eine ~ gewartet <umg.>; in alle ~ von nun an immer; in die ~ eingehen <poet.> sterben; das tut er in ~ nicht! <umg.> das wird er nie tun; ich warte seit einer ~, seit ~en auf dich <umg.>; ich stehe hier schon seit einer halben ~ <umg.; scherzh.>; von ~en her schon immer; von ~ zu ~ <poet.> ewig, immerwährend;
['Ewig·keit,]
[Ewigkeiten]