[ - Collapse All ]
Exekutive  

Exe|ku|ti|ve die; -, -n:

1.vollziehende, vollstreckende Gewalt im Staat; vgl. Judikative, Legislative (a).


2.(österr.) Gesamtheit der Organe zur Ausübung der vollziehenden Gewalt, bes. Polizei u. Gendarmerie
Exekutive  

Exe|ku|ti|ve, die; -, -n:

1.(Rechtsspr., Politik) vollziehende, vollstreckende Gewalt im Staat vgl. Judikative, , Legislative .


2. (österr.) Gesamtheit der Organe zur Ausübung der vollziehenden, vollstreckenden Gewalt, bes. Polizei u. Gendarmerie.
Exekutive  

Ex|e|ku|ti|ve, die; -, -n, Ex|e|ku|tiv|ge|walt (vollziehende Gewalt [im Staat])
[Exekutivgewalt]
Exekutive  

ausführende/vollziehende Gewalt, [vollziehende] Staatsgewalt; (Politik): Exekutivgewalt; (bes. Politik, Rechtsspr.): exekutive Gewalt; (Rechtsspr.): vollstreckende Gewalt.
[Exekutive]
[Exekutiven]
Exekutive  

Exe|ku|ti|ve, die; -, -n:

1.(Rechtsspr., Politik) vollziehende, vollstreckende Gewalt im Staat vgl. Judikative, Legislative.


2. (österr.) Gesamtheit der Organe zur Ausübung der vollziehenden, vollstreckenden Gewalt, bes. Polizei u. Gendarmerie.
Exekutive  

Exekutive, Regierung, Staatsgewalt, Verwaltung
[Regierung, Staatsgewalt, Verwaltung]
Exekutive  

n.
<f. 19; unz.> Exe·ku'tiv·ge·walt <f. 20; unz.> die vollziehende Staatsgewalt; Sy ausübende Gewalt (ausüben;) → a. Judikative, Legislative [<frz. exécutif „ausübend, vollziehend“]

Die Buchstabenfolge ex·e… kann in Fremdwörtern auch e·xe… getrennt werden.
[Exe·ku'ti·ve]
[Exekutiven, Exekutivgewalt, Exekutivgewalten]