[ - Collapse All ]
Exequatur  

Exe|qua|tur das; -s, ...uren <lat.; »er möge ausführen«>:

1.Zulassung eines ausländischen Konsuls, Bestätigung im Amt.


2.staatliche Genehmigung zur Publikation kirchlicher Akte
Exequatur  

Exe|qua|tur, das; -s, ...uren [lat. ex(s)equatur = er möge ausführen, zu: ex(s)equi, ↑ Exekution ] (Amtsspr.):

1. Zulassung eines ausländischen Konsuls, Bestätigung im Amt: jmdm. das E. erteilen.


2.staatliche Genehmigung zur Publikation kirchlicher Akte.
Exequatur  

Exe|qua|tur, das; -s, ...uren <lat., »er vollziehe!«> (Zulassung eines ausländ. Konsuls)
Exequatur  

Exe|qua|tur, das; -s, ...uren [lat. ex(s)equatur = er möge ausführen, zu: ex(s)equi, ↑ Exekution] (Amtsspr.):

1. Zulassung eines ausländischen Konsuls, Bestätigung im Amt: jmdm. das E. erteilen.


2.staatliche Genehmigung zur Publikation kirchlicher Akte.
Exequatur  

n.
<n.; -s, -'tu·ren> Bestätigung eines Konsuls in seinem Amt; das ~ erteilen [<lat. exsequatur „man möge vollziehen“]

Die Buchstabenfolge ex·e… kann in Fremdwörtern auch e·xe… getrennt werden.
[Exe'qua·tur]
[Exequaturs, Exequaturen]