[ - Collapse All ]
exmatrikulieren  

ex|ma|t|ri|ku|lie|ren: jmdn. aus dem Namenverzeichnis einer Hochschule streichen; Ggs. ↑ immatrikulieren
exmatrikulieren  

ex|ma|tri|ku|lie|ren <sw. V.; hat> [Ggb. zu ↑ immatrikulieren ] (Hochschulw.):
a) aus der Matrikel streichen: einen Studenten e.;

b)<e. + sich> sich exmatrikulieren (a) lassen: ich habe mich noch nicht exmatrikuliert.
exmatrikulieren  

ex|ma|t|ri|ku|lie|ren
exmatrikulieren  

sich abmelden, sich streichen lassen.
[exmatrikulieren, sich]
[sich exmatrikulieren, exmatrikuliere, exmatrikulierst, exmatrikuliert, exmatrikulierte, exmatrikuliertest, exmatrikulierten, exmatrikuliertet, exmatrikulierest, exmatrikulieret, exmatrikulier, exmatrikulierend, exmatrikulieren sich]
exmatrikulieren  

ex|ma|tri|ku|lie|ren <sw. V.; hat> [Ggb. zu ↑ immatrikulieren] (Hochschulw.):
a) aus der Matrikel streichen: einen Studenten e.;

b)<e. + sich> sich exmatrikulieren (a) lassen: ich habe mich noch nicht exmatrikuliert.
exmatrikulieren  

[sw.V.; hat] [Ggb. zu immatrikulieren] (Hochschulw.): a) aus der Matrikel streichen: einen Studenten e.; b) [e. + sich] sich exmatrikulieren (a) lassen: ich habe mich noch nicht exmatrikuliert.
exmatrikulieren  

v.
<auch> ex·mat·ri·ku'lie·ren <V.t.; hat> aus der Matrikel streichen; jmdn. ~; sich nach dem 12. Semester ~ lassen [<lat. ex „aus“ + Matrikel]
[ex·ma·tri·ku'lie·ren,]
[exmatrikuliere, exmatrikulierst, exmatrikuliert, exmatrikulieren, exmatrikulierte, exmatrikuliertest, exmatrikulierten, exmatrikuliertet, exmatrikulierest, exmatrikulieret, exmatrikulier, exmatrikuliert, exmatrikulierend]