[ - Collapse All ]
expektorieren  

ex|pek|to|rie|ren <lat.>:

1.seine Gefühle aussprechen.


2.(Med.) Schleim auswerfen, aushusten
expektorieren  

ex|pek|to|rie|ren <sw. V.; hat>:

1. (Med.) Schleim auswerfen, aushusten.


2.<auch: e. + sich> (veraltet) seine persönlichen Gefühle u. Erfahrungen aussprechen.
expektorieren  

ex|pek|to|rie|ren (veraltet für Gefühle aussprechen; Med. Schleim aushusten)
expektorieren  

ex|pek|to|rie|ren <sw. V.; hat>:

1. (Med.) Schleim auswerfen, aushusten.


2.<auch: e. + sich> (veraltet) seine persönlichen Gefühle u. Erfahrungen aussprechen.
expektorieren  

[sw.V.; hat]: 1. (Med.) Schleim auswerfen, aushusten. 2. [auch: e.+ sich] (veraltet) seine persönlichen Gefühle u. Erfahrungen aussprechen.
expektorieren  

v.
<V.t.; hat> aushusten, auswerfen (Schleim);<fig.; veraltet> aussprechen (Gefühle) [<lat. expectorare „aus der Brust entfernen“; zu ex „aus“ + pectus „Brust“]
[ex·pek·to'rie·ren]
[expektoriere, expektorierst, expektoriert, expektorieren, expektorierte, expektoriertest, expektorierten, expektoriertet, expektorierest, expektorieret, expektorier, expektoriert, expektorierend]