[ - Collapse All ]
Extraordinarium  

Ex|t|ra|or|di|na|ri|um das; -s, ...ien <lat.>: außerordentlicher Haushalt[splan] eines Staates
Extraordinarium  

Ex|tra|or|di|na|ri|um, das; -s, ...ien [zu lat. extraordinarius, ↑ extraordinär ]: außerordentlicher Haushalt[splan] eines Staates.
Extraordinarium  

Ex|t|ra|or|di|na|ri|um, das; -s, ...ien <lat.> (früher für außerordentlicher Haushaltsplan od. Etat)
Extraordinarium  

Ex|tra|or|di|na|ri|um, das; -s, ...ien [zu lat. extraordinarius, ↑ extraordinär]: außerordentlicher Haushalt[splan] eines Staates.
Extraordinarium  

n.
<n.; -s, -ri·en; veraltet> außerordentl. Haushaltsplan (des Staates), der die einmaligen Einnahmen u. Ausgaben umfasst [lat., „das Außerordentliche, Außergewöhnliche“]

Die Buchstabenfolge ex·tr… kann in Fremdwörtern auch ext·r… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z.B. -trahieren, -trakt (→ a. subtrahieren, Kontrakt.)
[Ex·tra·or·di'na·ri·um]
[Extraordinariums, Extraordinarien]