[ - Collapse All ]
Fähnrich  

Fähn|rich, der; -s, -e [mhd. venre, ahd. faneri]:

1.a)(hist.) besonders tapferer Soldat als Fahnenträger (im mittelalterlichen Heer);

b)jüngster Offizier einer Einheit (im preußischen Heer).



2.Offiziersanwärter vor der Beförderung zum Leutnant (in der Bundeswehr): F. zur See (Kriegsmarine; Offiziersanwärter vor der Beförderung zum Leutnant z. S.).
Fähnrich  

Fähn|rich, der; -s, -e
Fähnrich  

Fähn|rich, der; -s, -e [mhd. venre, ahd. faneri]:

1.
a)(hist.) besonders tapferer Soldat als Fahnenträger (im mittelalterlichen Heer);

b)jüngster Offizier einer Einheit (im preußischen Heer).



2.Offiziersanwärter vor der Beförderung zum Leutnant (in der Bundeswehr): F. zur See (Kriegsmarine; Offiziersanwärter vor der Beförderung zum Leutnant z. S.).
Fähnrich  

n.
<m. 1; im MA> Fahnenträger, ein bes. ausgesuchter, tapferer Mann; <im 18. Jh.> jüngster Offizier der Infanteriekompanie; <seit den Befreiungskriegen in Preußen-Deutschland> Offiziersanwärter; <in Dtschld. u. Österr.> Offiziersanwärter im Dienstgrad eines Feldwebels; ~ zur See (entspr. Marinedienstgrad); [<ahd. faneri „Fahnenträger“, frühnhd. venrich, nach Dietrich, Friedrich, Wüterich u.Ä.]
['Fähn·rich]
[Fähnrichs]