[ - Collapse All ]
Führung  

Füh|rung, die; -, -en [mhd. vüerunge]:

1.<o. Pl.> a)das Führen; (3 a); verantwortliches Leiten (3 a) : die F. eines Betriebes übernehmen;

b)das Führen (2 a) : dem Kind fehlt eine feste F.; die innere F. (Erziehung zu einem mündigen Soldaten, zu einer mündigen Soldatin) bei der Bundeswehr; sich ganz jmds. F. überlassen;

c)leitende Personengruppe: die F. des Konzerns, der Partei tagt.



2.Besichtigung mit einem Führer (1 b) : täglich finden -en durch den Dom statt.


3.<o. Pl.> führende Position: auf einem Gebiet die F. haben; die F. verlieren; (Sport:) durch ein Tor in F. gehen (die Führung übernehmen).


4. <o. Pl.> das Sichführen (2 b) : wegen guter F. wurde er vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen.


5.<o. Pl.> das Führen, (5), Handhaben: die F. des Bogens beim Violinspiel, der Kamera beim Filmen.


6.(Technik) die Bewegungsrichtung bestimmender Teil an Maschinen u. Geräten: die F. eines Rades, eines Geschosses.


7.<o. Pl.> (Amtsspr.) das Führen; (8); Fahren, Lenken: die Berechtigung zur F. eines Kraftfahrzeugs.


8.<o. Pl.> das Führen (9 e) : ab sofort ist ihr die F. dieses Titels untersagt.


9.<o. Pl.> das Führen (11 a) : die F. der Geschäftsbücher.
Führung  

Füh|rung
Führung  


1. a) Anführung, Aufsicht, Führerschaft, Herrschaft, Leitung, Lenkung, Oberaufsicht, Oberleitung, Regentschaft, Regie, Regiment, Vorherrschaft, Vormachtstellung, Vorsitz; (bildungsspr.): Ägide, Domination; (Milit.): Befehl.

b) Anleitung, Beispiel, Erziehung.

c) Bändigung, Bezähmung, Disziplinierung, Mäßigung, Zügelung.

d) Aufsichtsrat, Chefetage, Direktion, Direktorium, Führungsspitze, Führungsstab, Management, Präsidium, Regierung, Spitze, Stab, Vorstand, Zentralkomitee; (Milit.): Hauptquartier, Headquarter, Oberkommando.

2. Besichtigung, Rundgang, Rundfahrt, Touristenführung.

3. a) Abstand, Vorsprung.

b) führende Rolle, Führungsposition, Spitzenposition, Vormachtstellung, Vorrangstellung, Vorreiterrolle; (Wirtsch.): Marktführerschaft.

4. Auftreten, Benehmen, Betragen, Gebaren, Verhalten; (veraltet): Konduite.

[Führung]
[Führungen, Fuehrung, Fuehrungen]
Führung  

Füh|rung, die; -, -en [mhd. vüerunge]:

1.<o. Pl.>
a)das Führen; (3 a)verantwortliches Leiten (3 a): die F. eines Betriebes übernehmen;

b)das Führen (2 a): dem Kind fehlt eine feste F.; die innere F. (Erziehung zu einem mündigen Soldaten, zu einer mündigen Soldatin) bei der Bundeswehr; sich ganz jmds. F. überlassen;

c)leitende Personengruppe: die F. des Konzerns, der Partei tagt.



2.Besichtigung mit einem Führer (1 b): täglich finden -en durch den Dom statt.


3.<o. Pl.> führende Position: auf einem Gebiet die F. haben; die F. verlieren; (Sport:) durch ein Tor in F. gehen (die Führung übernehmen).


4. <o. Pl.> das Sichführen (2 b): wegen guter F. wurde er vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen.


5.<o. Pl.> das Führen, (5)Handhaben: die F. des Bogens beim Violinspiel, der Kamera beim Filmen.


6.(Technik) die Bewegungsrichtung bestimmender Teil an Maschinen u. Geräten: die F. eines Rades, eines Geschosses.


7.<o. Pl.> (Amtsspr.) das Führen; (8)Fahren, Lenken: die Berechtigung zur F. eines Kraftfahrzeugs.


8.<o. Pl.> das Führen (9 e): ab sofort ist ihr die F. dieses Titels untersagt.


9.<o. Pl.> das Führen (11 a): die F. der Geschäftsbücher.
Führung  

Führung, Spitze, Vorhut
[Spitze, Vorhut]
Führung  

n.
<f. 20>
1 <unz.> das Führen, Leitung, Oberbefehl; Betragen; <auch> Führer, Gesamtheit der Führer; die Führung eines Geschäftes, Unternehmens; die ~ haben; die ~ übernehmen; jmdm. die ~ überlassen, übertragen; gute, schlechte ~; in ~ gehen beim Rennen die anderen überholen; in ~ liegen beim Rennen der Erste sein; unter (der) ~ von …; einen Sträfling wegen guter ~ vorzeitig entlassen
2 <zählb.> Besichtigung einer Sehenswürdigkeit mit erklärendem Führer; Maschinenteil, das anderen Teilen ihre Bewegungen vorschreibt; sich einer ~ anschließen; eine ~ durch ein Museum, ein altes Schloss mitmachen
['Füh·rung]
[Führungen]