[ - Collapse All ]
fündig  

fụ̈n|dig <Adj.> [zu ↑ Fund ] (Bergbau, Geol.): ergiebig, reich an Bodenschätzen: ein -er Boden;

*f. werden (bei Bohrungen o. Ä. auf Lagerstätten stoßen. nach längerem Suchen, Forschen etw. entdecken, auf etw. stoßen: bei der Suche nach einer Wohnung f. werden).
fündig  

fụ̈n|dig (Bergmannsspr. ergiebig, reich); fündig werden (entdecken, ausfindig machen; Bergmannsspr. auf Lagerstätten stoßen)
fündig  

dankbar, einträglich, ergiebig, ertragreich, fett, lohnend, reich, rentabel, viel ergebend.
[fündig]
[fündiger, fündige, fündiges, fündigen, fündigem]
fündig  

fụ̈n|dig <Adj.> [zu ↑ Fund] (Bergbau, Geol.): ergiebig, reich an Bodenschätzen: ein -er Boden;

*f. werden (bei Bohrungen o. Ä. auf Lagerstätten stoßen. nach längerem Suchen, Forschen etw. entdecken, auf etw. stoßen: bei der Suche nach einer Wohnung f. werden).
fündig  

Adj. [zu Fund] (Bergbau, Geol.): ergiebig, reich an Bodenschätzen: ein -er Boden; *f. werden (1. bei Bohrungen o.Ä. auf Lagerstätten stoßen. 2. nach längerem Suchen, Forschen etw. entdecken, auf etw. stoßen: bei der Suche nach einer Wohnung f. werden).
fündig  

adj.
<Adj.; Bgb.> erfolgreich beim Aufsuchen von Lagerstätten; ~ werden eine Lagerstätte finden; <a. allg.>; etwas (Wichtiges, lange Gesuchtes) finden [Fund, finden]
['fün·dig]
[fündiger, fündige, fündiges, fündigen, fündigem]