[ - Collapse All ]
Fürst  

Fụ̈rst, der; -en, -en [mhd. vürste, ahd. furisto, eigtl. = der Erste, Vornehmste, zu: furist, subst. Sup. von: furi (Adv.) = vor, voraus]:
a)seit dem Mittelalter nach dem Kaiser od. König rangierender, an der Herrschaft über das Reich beteiligter Angehöriger des hohen Adels: Heinrich F. [von] Sorden; wie ein F. (sehr üppig, mit großem Aufwand) leben; der F. dieser Welt (bibl.; der Teufel); gehe nie zu deinem F. (Vorgesetzten), wenn du nicht gerufen wirst;

b)Angehöriger des Adels im Rang zwischen Graf u. Herzog;

c)Herrscher, Monarch.
fürst  

Fürst  

n.
<m. 16; bis zum 16. Jh.> Titel des hohen Adels nach dem Kaiser; <später> Titel der Herzöge, Mark-, Land- u. Burggrafen, Erzbischöfe, Bischöfe u. Äbte; <nach dem 15./16. Jh.> Landesherr zwischen Herzog u. Graf; der ~ der Finsternis, der ~ dieser Welt <bibl.> der Teufel; geistlicher ~ Erzbischof, Bischof od. Abt; weltlicher ~ [<ahd. furisto, engl. first „erster“; Superl. zu idg. *per, *pro „vorwärts, voran“; verwandt mit für, vor]
[Fürst]
[Fürsten]