[ - Collapse All ]
fachsimpeln  

fạch|sim|peln <sw. V.; hat> [aus ↑ Fach (4 a) u. veraltet simpeln = einfältig werden] (ugs.): sich ausgiebig über rein fachliche, rein berufliche Angelegenheiten unterhalten: wir haben die ganze Nacht gefachsimpelt.
fachsimpeln  

fạch|sim|peln (ugs. für [ausgiebige] Fachgespräche führen); ich fachsimp[e]le; gefachsimpelt; zu fachsimpeln
fachsimpeln  

fạch|sim|peln <sw. V.; hat> [aus ↑ Fach (4 a) u. veraltet simpeln = einfältig werden] (ugs.): sich ausgiebig über rein fachliche, rein berufliche Angelegenheiten unterhalten: wir haben die ganze Nacht gefachsimpelt.
fachsimpeln  

[sw.V.; hat] [aus Fach (4 a) u. veraltet simpeln= einfältig werden] (ugs.): sich ausgiebig über rein fachliche, rein berufliche Angelegenheiten unterhalten.
fachsimpeln  

v.
<V.i.; hat; umg.> sich mit Kollegen über das eigene Fach unterhalten [Fach (als beruflich eng begrenztes Gebiet) u. Simpel(urspr. herabsetzende Bezeichnung durch Außenstehende)]
['fach·sim·peln]
[fachsimple, fachsimpele, fachsimpelst, fachsimpelt, fachsimpeln, fachsimpelte, fachsimpeltest, fachsimpelten, fachsimpeltet, gefachsimpelt, fachsimpelnd]