[ - Collapse All ]
fahrlässig  

fahr|läs|sig <Adj.> [eigtl. = fahren lassend, zu mhd. varn lāʒen = gehen lassen, vernachlässigen]: die gebotene Vorsicht, Aufmerksamkeit, Besonnenheit fehlen lassend: ein -es Verhalten; -e (Rechtsspr.; durch Fahrlässigkeit verursachte) Tötung; die Arbeiter waren f.; [grob] f. handeln; er hat diesen Brand f. verursacht.
fahrlässig  

achtlos, gedankenlos, geradehin, gewagt, leichtfertig, leichthändig, leichtsinnig, pflichtvergessen, sorglos, unachtsam, unaufmerksam, unbedacht, unbedachtsam, unbesonnen, unüberlegt, unverantwortlich, unvorsichtig, verantwortungslos; (bildungsspr.): negligeant; (veraltend): mutwillig.
[fahrlässig]
[fahrlässiger, fahrlässige, fahrlässiges, fahrlässigen, fahrlässigem, fahrlässigerer, fahrlässigere, fahrlässigeres, fahrlässigeren, fahrlässigerem, fahrlässigster, fahrlässigste, fahrlässigstes, fahrlässigsten, fahrlässigstem, fahrlaessig]
fahrlässig  

fahr|läs|sig <Adj.> [eigtl. = fahren lassend, zu mhd. varn lāʒen = gehen lassen, vernachlässigen]: die gebotene Vorsicht, Aufmerksamkeit, Besonnenheit fehlen lassend: ein -es Verhalten; -e (Rechtsspr.; durch Fahrlässigkeit verursachte) Tötung; die Arbeiter waren f.; [grob] f. handeln; er hat diesen Brand f. verursacht.
fahrlässig  

Adj. [eigtl. = fahren lassend, zu mhd. varn = gehen lassen, vernachlässigen]: die gebotene Vorsicht, Aufmerksamkeit, Besonnenheit fehlen lassend: ein -es Verhalten; -e (Rechtsspr.; durch fahrlässiges Verhalten verursachte) Tötung; die Arbeiter waren f.; [grob] f. handeln; er hat diesen Brand f. verursacht.
fahrlässig  

adj.
<Adj.> sorglos, unachtsam, nachlässig (bei der Verrichtung von Pflichten); die Aufsichtspflicht verletzend; jmdn. ~ töten; jmdn. wegen ~er Tötung verurteilen [<mhd. varn lan „vernachlässigen“]
['fahr·läs·sig]
[fahrlässiger, fahrlässige, fahrlässiges, fahrlässigen, fahrlässigem, fahrlässigerer, fahrlässigere, fahrlässigeres, fahrlässigeren, fahrlässigerem, fahrlässigster, fahrlässigste, fahrlässigstes, fahrlässigsten, fahrlässigstem]