[ - Collapse All ]
Faible  

Fai|ble ['fε:bḻ] das; -s, -s <lat.-galloroman.-fr.>: Vorliebe, Neigung
Faible  

Fai|ble ['fε:bḷ], das; -s, -s [frz. faible, eigtl. = Schwachheit, Kraftlosigkeit, Subst. zu: faible = schwach, kraftlos, über das Galloroman. zu lat. flebilis = beweinenswert, kläglich, zu: flere = weinen] (bildungsspr.): Vorliebe, Schwäche, die jmd. für jmdn., etw. hat; Neigung, Hang, etw. Bestimmtes zu tun: ein F. für jmdn., etw. haben.
Faible  

Fai|b|le ['fε:bḻ], das; -s, -s <franz.> (Schwäche; Neigung, Vorliebe); ein Faible für etwas haben
Faible  

besonderes Interesse, etwas/viel übrig für, Hang, Liebhaberei, Neigung, Passion, Schwäche, Sympathie, Vorliebe; (bildungsspr.): Präferenz; (ugs. abwertend): Fimmel, Spleen, Tick; (veraltet): Liking, Penchant, Prädilektion, Tendre, Tendresse.
[Faible]
Faible  

Fai|ble ['fε:bḻ], das; -s, -s [frz. faible, eigtl. = Schwachheit, Kraftlosigkeit, Subst. zu: faible = schwach, kraftlos, über das Galloroman. zu lat. flebilis = beweinenswert, kläglich, zu: flere = weinen] (bildungsspr.): Vorliebe, Schwäche, die jmd. für jmdn., etw. hat; Neigung, Hang, etw. Bestimmtes zu tun: ein F. für jmdn., etw. haben.
Faible  

[':], das; -s, -s [frz. faible, eigtl.= Schwachheit, Kraftlosigkeit, Subst. zu: faible= schwach, kraftlos, über das Galloroman. zu lat. flebilis= beweinenswert, kläglich, zu: flere= weinen]: Vorliebe, Schwäche, die jmd. für jmdn., etw. hat; Neigung, Hang, etw. Bestimmtes zu tun: ein F. für jmdn., etw. haben.
Faible  

n.
<auch> Faib·le <[fɛibl] n. 15> Vorliebe, Neigung, Schwäche (für etwas); ein ~ für etwas haben, besitzen [frz., „schwach, schwache Stelle“]
[Fai·ble,]