[ - Collapse All ]
Falte  

Fạl|te, die; -, -n [mhd. valte, Nebenf. von: valt, ahd. falt, zu ↑ falten ]:

1.a)längliche, schmale Eindrückung oder Umbiegung (in Stoff, seltener auch in Papier o. Ä.): tiefe -n; eine F. glätten;

b)durch Übereinanderlegen oder Zusammenschieben von Stoff entstandener, schmaler, lang gestreckter, wellenförmiger od. geknickter Stoffteil: lose, aufspringende -n.



2.vertiefte, unregelmäßig geformte Linie in der Haut: tiefe, harte -n im Gesicht; die Stirn in -n ziehen.


3.(Geol.) durch Faltung entstandene, wellenartige Formung von Gesteinsschichten der Erdkruste.
Falte  

Fạl|te, die; -, -n
Falte  

Bruch, Falz, Kante, Knick, Kniff, Knitter; (schweiz. ugs.): Rumpf.
[Falte]
[Falten]
Falte  

Fạl|te, die; -, -n [mhd. valte, Nebenf. von: valt, ahd. falt, zu ↑ falten]:

1.
a)längliche, schmale Eindrückung oder Umbiegung (in Stoff, seltener auch in Papier o. Ä.): tiefe -n; eine F. glätten;

b)durch Übereinanderlegen oder Zusammenschieben von Stoff entstandener, schmaler, lang gestreckter, wellenförmiger od. geknickter Stoffteil: lose, aufspringende -n.



2.vertiefte, unregelmäßig geformte Linie in der Haut: tiefe, harte -n im Gesicht; die Stirn in -n ziehen.


3.(Geol.) durch Faltung entstandene, wellenartige Formung von Gesteinsschichten der Erdkruste.
Falte  

Falte, Runzel
[Runzel]
Falte  

n.
<f. 19> Knick, Bruch (in Papier od. Stoff); Runzel (im Gesicht); übereinander gelegter Stoffteil; <Geol.> durch seitlichen Druck entstandene, wellenartige Verbiegung von Erdschichten, aus Sattel u. Mulde zusammengesetzt; ~n bügeln; ~n glätten, glatt streichen; die Hose schlägt, wirft ~n; Stoff in ~n legen; die Stirn in ~n ziehen die Stirn runzeln; [<ahd. falt; falten]
['Fal·te]
[Falten]