[ - Collapse All ]
falzen  

fạl|zen <sw. V.; hat> [mhd. valzen, velzen = krümmen, ineinanderbiegen, ahd. (ga)falzen, viell. Intensivbildung zu ↑ falten u. eigtl. = fest zusammenlegen]:

1.mit einem Falz (1 a) versehen: gefalztes Blech.


2.(Gerberei) durch Abheben dünner Schichten auf der Fleischseite von Tierhäuten die Dicke des Leders ausgleichen.
falzen  

fạl|zen <sw. V.; hat> [mhd. valzen, velzen = krümmen, ineinanderbiegen, ahd. (ga)falzen, viell. Intensivbildung zu ↑ falten u. eigtl. = fest zusammenlegen]:

1.mit einem Falz (1 a) versehen: gefalztes Blech.


2.(Gerberei) durch Abheben dünner Schichten auf der Fleischseite von Tierhäuten die Dicke des Leders ausgleichen.
falzen  

[sw.V.; hat] [mhd. valzen, velzen = krümmen, ineinander biegen, ahd. (ga)falzen, viell. Intensivbildung zu falten u. eigtl. = fest zusammenlegen]: 1. mit einem Falz (1 a, 2, 3) versehen: gefalztes Blech. 2. (Gerberei) durch Abheben dünner Schichten auf der Fleischseite von Tierhäuten die Dicke des Leders ausgleichen.
falzen  

falzen, nuten
[nuten]
falzen  

v.
<V.t.; hat> mit einem Falz versehen; <Buchw.> zum gewünschten Format zusammenfalten (Druckbogen); nach dem Gerben durch „Abfalzen“ dünner Späne gleichmäßig dick machen (Leder)[<ahd. (ga)falzjan; Intensivbildung zu faldan „falten“, eigentlich „zusammenlegen“]
['fal·zen]
[falze, falzt, falzen, falzte, falztest, falzten, falztet, falzest, falzet, falz, gefalzt, falzend]