[ - Collapse All ]
Familismus  

Fa|mi|lịs|mus der; - <lat.-fr.-engl.>: (Soziol.) bestimmte Sozialstruktur, bei der das Verhältnis von Familie u. Gesellschaft durch weitgehende Identität gekennzeichnet ist (z. B. die chinesischen Großfamilien)
Familismus  

n.
<m.; -; unz.; Soziologie> Überbewertung des familiären Bereichs als Quelle für soziale Kontakte[<engl. familism <family „Familie“]
[Fa·mi'lis·mus]