[ - Collapse All ]
farblos  

fạrb|los <Adj.>:

1. keine [richtige] Farbe aufweisend, enthaltend: -er Lack, Leim.


2.durch keine hervorstechenden [positiven] Merkmale, Eigenschaften auffallend: ein -er Politiker.
farblos  

fạrb|los
farblos  


1. durchsichtig, naturfarben, ohne Farbe, unbemalt, ungefärbt.

2. abgestanden, ausdruckslos, blass, blässlich, blutarm, blutleer, einförmig, fahl, grau, langweilig, matt, monoton, nichtssagend, reizlos, schal, unauffällig, uninteressant, unlebendig, unscheinbar, unspektakulär; (abwertend): anämisch, fade, flach.

[farblos]
[farbloser, farblose, farbloses, farblosen, farblosem, farbloserer, farblosere, farbloseres, farbloseren, farbloserem, farblosester, farbloseste, farblosestes, farblosesten, farblosestem]
farblos  

fạrb|los <Adj.>:

1. keine [richtige] Farbe aufweisend, enthaltend: -er Lack, Leim.


2.durch keine hervorstechenden [positiven] Merkmale, Eigenschaften auffallend: ein -er Politiker.
farblos  

Adj.: 1. keine [richtige] Farbe aufweisend, enthaltend: -er Lack, Leim. 2. durch keine hervorstechenden [positiven] Merkmale, Eigenschaften auffallend: ein -er Politiker.
farblos  

farblos, s/w, schwarz/weiß
[s/w, schwarz/weiß]
farblos  

adj.
<Adj.; -er, am -esten; Steigerung nur fig.> ohne Farbe, blass; durchsichtig (Lack); <fig.> fade, eintönig, ausdruckslos, unanschaulich (Schilderung, Stil)
['farb·los]
[farbloser, farblose, farbloses, farblosen, farblosem, farbloserer, farblosere, farbloseres, farbloseren, farbloserem, farblosester, farbloseste, farblosestes, farblosesten, farblosestem]