[ - Collapse All ]
Faschine  

Fa|schi|ne die; -, -n <lat.-it.-fr.>: Reisiggeflecht für [Ufer]befestigungsbauten
Faschine  

Fa|schi|ne, die; -, -n [ital. fascina < lat. fascina, zu: fascis, ↑ Faszes ] (Fachspr.): mit Draht fest zusammengeschnürtes Bündel aus Reisig, das bei der Befestigung u. Sicherung der Böschung eines Ufers o. Ä. verwendet wird.
Faschine  

Fa|schi|ne, die; -, -n <franz.> (Reisigbündel zur Sicherung von [Ufer]böschungen o._Ä.)
Faschine  

Fa|schi|ne, die; -, -n [ital. fascina < lat. fascina, zu: fascis, ↑ Faszes] (Fachspr.): mit Draht fest zusammengeschnürtes Bündel aus Reisig, das bei der Befestigung u. Sicherung der Böschung eines Ufers o. Ä. verwendet wird.
Faschine  

<f. 19> fest zusammengeschnürtes Reisigbündel, zum Deichbau od. Befestigen des Ufers [<ital. fascina „Reisigbündel“ <fascio „Rutenbündel“ <lat. fascis]
[Fa'schi·ne]