[ - Collapse All ]
fast  

fạst <Adv.> [mhd. vaste = fest, nahe an; stark, schnell, sehr, ahd. fasto, Adv. von ↑ fest ]: kaum noch von einem bestimmten Zustand, Ergebnis, Ausmaß, einer Anzahl, Größe o. Ä. entfernt; einer genannten Angabe ziemlich nahekommend; beinahe, nahezu: es waren f. tausend Personen anwesend; f. jeder kennt dieses Wort; f. in allen Fällen/in f. allen Fällen; der Bau ist f. fertig; f. wie ein Kind; wir hätten uns f. verlaufen.
fast  

fạst (beinahe)
fast  

annähernd, beinahe, es hätte nicht viel gefehlt, nahezu, schier, um Haaresbreite; (geh.): um ein Kleines; (ugs.): bald, praktisch, so gut wie, um ein Haar, ums Haar, ziemlich; (südwestd., bes. schweiz.): bereits.
[fast]
fast  

fạst <Adv.> [mhd. vaste = fest, nahe an; stark, schnell, sehr, ahd. fasto, Adv. von ↑ fest]: kaum noch von einem bestimmten Zustand, Ergebnis, Ausmaß, einer Anzahl, Größe o. Ä. entfernt; einer genannten Angabe ziemlich nahekommend; beinahe, nahezu: es waren f. tausend Personen anwesend; f. jeder kennt dieses Wort; f. in allen Fällen/in f. allen Fällen; der Bau ist f. fertig; f. wie ein Kind; wir hätten uns f. verlaufen.
fast  

Adv. [mhd. vaste= fest, nahe an; stark, schnell, sehr, ahd. fasto, Adv. von fest]: kaum noch von einem bestimmten Zustand, Ergebnis, Ausmaß, einer Anzahl, Größe o.Ä. entfernt; einer genannten Angabe ziemlich nahe kommend; beinahe, nahezu: es waren f. tausend Personen anwesend; f. jeder kennt dieses Wort; f. in allen Fällen/in f. allen Fällen; der Bau ist f. fertig; f. wie ein Kind; wir hätten uns f. verlaufen.
fast  

fast, so gut wie, sozusagen, weitestgehend
[so gut wie, sozusagen, weitestgehend]
fast  

adv.
<Adv.> beinahe, nicht ganz; wir hatten die Hoffnung ~ aufgegeben; ich habe ~ geglaubt, dass …; wir waren ~ am Ziel, als …; ~ wäre er gestürzt; ~ hätte ich den Fehler übersehen; das Werk ist ~ vollendet; in ~ allen Fällen hat sich gezeigt, dass …; ich konnte ~ nichts davon sehen [<ahd. fasto, Adv. zu festi „fest“]
[fast]