[ - Collapse All ]
Faulbaum  

Faul|baum, der [nach dem fauligen Geruch der Rinde]: als Strauch od. kleinerer Baum wachsende Pflanze mit glattrandigen, eiförmigen Blättern u. grünlich weißen Blüten, aus denen sich schwarze, erbsengroße Steinfrüchte entwickeln.
Faulbaum  

Faul|baum (eine Heilpflanze)
Faulbaum  

Faul|baum, der [nach dem fauligen Geruch der Rinde]: als Strauch od. kleinerer Baum wachsende Pflanze mit glattrandigen, eiförmigen Blättern u. grünlich weißen Blüten, aus denen sich schwarze, erbsengroße Steinfrüchte entwickeln.
Faulbaum  

n.
<m. 1u> Kreuzdorngewächs, in lichten Wäldern verbreitet, bis 2,5 m hoher Strauch, dessen Rinde als Abführmittel dient: Rhamnus frangula [<ahd. fulboum; nach dem fauligen Geruch der Rinde bei ihrem Absud zur Gewinnung eines Heilmittels]
['Faul·baum]
[Faulbaumes, Faulbaums, Faulbaume, Faulbäume, Faulbäumen]