[ - Collapse All ]
Federweiße  

Fe|der|wei|ße, der; -n, -n <Dekl. ↑ Abgeordnete > [viell. nach der einer weißen Feder ähnlichen milchigen Farbe des Alaunpulvers, das früher als Konservierungsmittel dem Wein zugegeben wurde]: junger, noch gärender milchig-trüber Wein.
Federweiße  

Fe|der|wei|ße, der; -n, -n (gärender Weinmost)
Federweiße  

Fe|der|wei|ße, der; -n, -n <Dekl. ↑ Abgeordnete> [viell. nach der einer weißen Feder ähnlichen milchigen Farbe des Alaunpulvers, das früher als Konservierungsmittel dem Wein zugegeben wurde]: junger, noch gärender milchig-trüber Wein.
Federweiße  

n.
<m. 29> junger, in Gärung befindlicher Wein, wenn sich die Hefe abzusetzen beginnt
['Fe·der·wei·ße(r)]
[Federweißen]