[ - Collapse All ]
Fehlleistung  

Fehl|leis|tung, die:

1.(Psych.) (aufgrund von Erregung od. Erschöpfung auftretende od. von Vorgängen des Unterbewusstseins beeinflusste) fehlgeleitete Handlung, Äußerung (z. B. ein Sichversprechen, Sichverschreiben): eine freudsche F. (Fehlleistung, die durch das Wirken unbewusster Wünsche bedingt ist; nach S. Freud, dem Begründer der Psychoanalyse, 1856-1939).


2.sich als falsch, verfehlt erweisende Handlung o. Ä.: die -en der Regierung.
Fehlleistung  

Fehl|leis|tung
Fehlleistung  

Fehl|leis|tung, die:

1.(Psych.) (aufgrund von Erregung od. Erschöpfung auftretende od. von Vorgängen des Unterbewusstseins beeinflusste) fehlgeleitete Handlung, Äußerung (z. B. ein Sichversprechen, Sichverschreiben): eine freudsche F. (Fehlleistung, die durch das Wirken unbewusster Wünsche bedingt ist; nach S. Freud, dem Begründer der Psychoanalyse, 1856-1939).


2.sich als falsch, verfehlt erweisende Handlung o. Ä.: die -en der Regierung.
Fehlleistung  

Fehlleistung, Malheur, Missgeschick, Panne
[Malheur, Missgeschick, Panne]
Fehlleistung  

n.
'Fehl·leis·tung <f. 20> fehlerhafte Leistung, z.B. das Sichversprechen, Verlesen, Vergessen; Sy Fehlhandlung
['Fehl·lei·stung,]
[Fehlleistungen]