[ - Collapse All ]
feindselig  

feind|se|lig <Adj.> [im 16. Jh. nach anderen Bildungen auf -selig, urspr. = verhasst]: feindlich gesinnt, hasserfüllt: feindselige Blicke; sich f. ansehen.
feindselig  

feind|se|lig
feindselig  

aggressiv, finster, grimmig, hasserfüllt, hassvoll; (geh.): animos; (ugs.): böse; (abwertend): gehässig; (dichter. veraltend): unhold; (bes. Rechtsspr.): böswillig.
[feindselig]
[feindseliger, feindselige, feindseliges, feindseligen, feindseligem, feindseligerer, feindseligere, feindseligeres, feindseligeren, feindseligerem, feindseligster, feindseligste, feindseligstes, feindseligsten, feindseligstem]
feindselig  

feind|se|lig <Adj.> [im 16. Jh. nach anderen Bildungen auf -selig, urspr. = verhasst]: feindlich gesinnt, hasserfüllt: feindselige Blicke; sich f. ansehen.
feindselig  

Adj. [im 16.Jh. nach anderen Bildungen auf -selig, urspr.= verhasst]: feindlich gesinnt, hasserfüllt: -e Blicke; sich f. ansehen.
feindselig  

adj.
<Adj.> feindl. gesinnt, böse, gehässig; ~e Blicke; eine ~e Haltung einnehmen
['feind·se·lig]
[feindseliger, feindselige, feindseliges, feindseligen, feindseligem, feindseligerer, feindseligere, feindseligeres, feindseligeren, feindseligerem, feindseligster, feindseligste, feindseligstes, feindseligsten, feindseligstem]