[ - Collapse All ]
Fender  

Fẹn|der der; -s, - <engl.; »Abwehrer, Verteidiger«>: mit Kork od. Tauwerk gefülltes Kissen zum Schutz der Schiffsaußenseite beim Anlegen am Kai u. Ä.
Fender  

Fẹn|der, der; -s, - [engl. fender, eigtl. = Abwehrer, zu lat. defendere = abwehren] (Seew.): aus Tau, Kork, einem Reifen o. Ä. bestehende Vorrichtung, die an der Außenwand eines Schiffes befestigt wird, um (z. B. beim Anlegen) Stöße gegen die Kaimauer o. Ä. zu dämpfen.
Fender  

Fẹn|der, der; -s, - <engl.> (Stoßschutz an Schiffen)
Fender  

Fẹn|der, der; -s, - [engl. fender, eigtl. = Abwehrer, zu lat. defendere = abwehren] (Seew.): aus Tau, Kork, einem Reifen o. Ä. bestehende Vorrichtung, die an der Außenwand eines Schiffes befestigt wird, um (z. B. beim Anlegen) Stöße gegen die Kaimauer o. Ä. zu dämpfen.
Fender  

n.
<m. 3> Puffer aus Tauwerk, Kork, Holz od. Gummi, zwischen Schiffswand u. Anlegestelle zu hängen, um Beschädigungen durch Stöße zu verhindern; Sy Wieling [engl., „Schutzvorrichtung, Puffer“]
['Fen·der]
[Fenders, Fendern, Fenderin, Fenderinnen]