[ - Collapse All ]
fernstehen  

fẹrn|ste|hen <unr. V.; hat> (geh.): (zu etw., jmdm.) keine innere Beziehung haben: einem Plan, jmdm. f.
fernstehen  

fẹrn|ste|hen (keine innere Beziehung haben); der Kirche fernstehende Personen
fernstehen  

fremd sein, keine Beziehung haben zu, nicht vertraut sein, ohne Beziehung sein zu.
[fernstehen]
[stehe fern, stehst fern, steht fern, stehen fern, stand fern, standest fern, standen fern, standet fern, stehest fern, stehet fern, stände fern, stünde fern, ständest fern, stündest fern, ständen fern, stünden fern, ständet fern, stündet fern, steh fern, ferngestanden, fernstehend, fernzustehen]
fernstehen  

fẹrn|ste|hen <unr. V.; hat> (geh.): (zu etw., jmdm.) keine innere Beziehung haben: einem Plan, jmdm. f.
fernstehen  

v.
'fernste·hen <V.i. 251; hat> einer Sache od. jmdm. ~ ohne Beziehung zu ihr oder jmdm. sein, keine Bindung dazu oder zu jmdm. haben;
['fern|ste·hen,]
[stehe fern, stehst fern, steht fern, stehen fern, stand fern, standest fern, standen fern, standet fern, stehest fern, stehet fern, stände fern, stünde fern, ständest fern, stündest fern, ständen fern, stünden fern, ständet fern, stündet fern, steh fern, ferngestanden, fernstehend, fernzustehen]