[ - Collapse All ]
Fessel  

1Fẹs|sel, die; -, -n <meist Pl.> [vermischt aus mhd. veʒʒer, ahd. feʒʒara = Fessel (verw. mit ↑ Fuß ) u. mhd. veʒʒel, ahd. feʒʒil = Trag- u. Halteband für Schwert u. Schild (verw. mit ↑ Fass u. eigtl. = Geflochtenes)]: Band, Seil, Kette o. Ä. zum Fesseln (1) : jmdm. -n anlegen; die -n sprengen; sie legten ihn in -n (geh.; fesselten ihn); sich aus den -n (dem Zwang) der Ehe befreien.

2Fẹs|sel, die; -, -n [mhd. veʒʒel, fissel, zu: vuoz, ↑ Fuß ]:

1.(bei Huftieren) Teil des Fußes zwischen Mittelfuß u. Huf: ein schwarzes Pferd mit weißen -n.


2.(beim Menschen) Teil des Beins zwischen Wade u. Fußgelenk: ein Mädchen mit schlanken -n.
Fessel  

Fẹs|sel, die; -, -n (Teil des Beines)

Fẹs|sel, die; -, -n (Band, Kette)
Fessel  

a) Band, Kette, Knoten, Seil, Strick.

b) Ballast, Barriere, Beeinträchtigung, Behinderung, Beschränkung, Blockierung, Einengung, Einschränkung, Erschwerung, Erschwernis, Handicap, Hemmnis, Hemmung, Hemmschuh, Hindernis, Hinderung, Hürde, Schwierigkeit, Stolperstein, Störung, Verkomplizierung, Widerstand; (bildungsspr.): Obstruktion; (ugs.): Klotz am Bein.

c) Knechtschaft, Unterdrückung, Unfreiheit, Zwang, Zwangsjacke; (bildungsspr.): Repression; (veraltet): Oppression; (Fachspr.): Suppression.

[Fessel]
[Fesseln]
Fessel  

1Fẹs|sel, die; -, -n <meist Pl.> [vermischt aus mhd. veʒʒer, ahd. feʒʒara = Fessel (verw. mit ↑ Fuß) u. mhd. veʒʒel, ahd. feʒʒil = Trag- u. Halteband für Schwert u. Schild (verw. mit ↑ Fass u. eigtl. = Geflochtenes)]: Band, Seil, Kette o. Ä. zum Fesseln (1): jmdm. -n anlegen; die -n sprengen; sie legten ihn in -n (geh.; fesselten ihn); sich aus den -n (dem Zwang) der Ehe befreien.

2Fẹs|sel, die; -, -n [mhd. veʒʒel, fissel, zu: vuoz, ↑ Fuß]:

1.(bei Huftieren) Teil des Fußes zwischen Mittelfuß u. Huf: ein schwarzes Pferd mit weißen -n.


2.(beim Menschen) Teil des Beins zwischen Wade u. Fußgelenk: ein Mädchen mit schlanken -n.
Fessel  

Fessel, Handfessel, Handschelle, Kette
[Handfessel, Handschelle, Kette]
Fessel  

n.
<f. 21> Kette od. Strick um Hände od. Füße, um jmdn. gefangen zu halten; <fig.> Zwang, Einschränkung, Bande, Bindung; die ~ des Berufs; ~n der Dankbarkeit, Liebe; die ~ der Ehe, der Freundschaft; seine ~n ablegen, abstreifen, abwerfen, sprengen <fig.> dem Gefangenen die ~ abnehmen, abstreifen, lösen; einem Gefangenen ~n anlegen; geistige ~n; eine Verpflichtung als ~ empfinden; einen Gefangen in ~n legen, schlagen <poet.>; den Gefangenen von seinen ~n befreien, lösen; sich von jmds. ~n befreien, lösen <fig.> [<ahd. fezzil, engl. fettle <germ. *fatila-; zu idg. *ped-, *pod- „Fass, fassen“]
['Fes·sel1]
[Fesseln]

n.
<f. 21; bei Huftieren> die Zehe vom Huf bis zum Mittelfußknochen; <danach beim Menschen> Abschnitt des Unterschenkels über dem Knöchel [<mhd. vezzel; Ablaut zu Fuß]
['Fes·sel2]
[Fesseln]