[ - Collapse All ]
fest  

Fẹst, das; -[e]s, -e [mhd. fest < lat. festum="Fest(tag)," zu: festus="die" für die religiösen Handlungen bestimmten Tage betreffend; festlich, feierlich, verw. mit: feriae, ↑ Ferien ]:

1.[größere] gesellschaftliche Veranstaltung [in glanzvollem Rahmen]: ein großes, gelungenes F.; das F. der goldenen Hochzeit; das F. ist in vollem Gang; ein rauschendes F.; zu einem F. gehen; ein F. geben, veranstalten, besuchen, feiern; es ist mir ein F. (ugs. scherzh.; eine große Freude, ein großes Vergnügen);

R man muss die -e feiern, wie sie fallen (man soll sich keine gute Gelegenheit entgehen lassen [ein F. zu feiern]).



2. ein einzelner od. zwei aufeinanderfolgende hohe kirchliche Feiertage: bewegliche -e sind z. B. Ostern und Pfingsten, unbewegliche -e sind Weihnachten u. Allerheiligen; frohes F.!
fẹst <Adj.> [mhd. veste, ahd. festi, fasti; verw. mit engl. fast = fest; schnell]:

1.von harter, kompakter Beschaffenheit, nicht flüssig od. gasförmig: der Kranke bekommt wieder -e Nahrung.


2.a)stabil, haltbar, widerstandsfähig, solide: ein -es Tuch, Gewebe; -es Schuhwerk; die -e Schale eines Krebses; sie wohnen in -en Häusern; eine f. verwurzelte Eiche; eine -e (robuste) Gesundheit haben; eine f. gegründete Meinung haben; f. verwurzelte (durch festen Glauben unerschütterliche) Anschauungen; der Betrunkene ist nicht mehr f. auf den Beinen (bewegt sich, steht nicht mehr sicher); der Staat ist f. gefügt;

b)(veraltend, noch landsch.) geschützt, gefeit, unempfindlich: eine -e (Milit.; befestigte) Stellung.



3.a)straff [sitzend], haftend; nicht locker: ein -er Verband; der Hut, die Perücke sitzt nicht f.; sich f. an jmdn., etw. klammern; die Schnürsenkel ganz f. binden; eine Schraube f. anziehen; eine -e (Sprachw.; untrennbare) Zusammensetzung;

b)stark, kräftig, nicht leicht: ein -er Händedruck; du hast zu f. zugeschlagen; die Tür f. schließen; er schläft f. (wacht nicht so leicht auf);

c)<auch: feste> (ugs.) tüchtig, ordentlich, kräftig: wir haben fest[e] mitgefeiert; er hat den ganzen Tag fest[e] gearbeitet; du musst fest[e] essen, zugreifen.



4.Entschlossenheit zeigend; energisch: ein -er Blick; mit -en Schritten auftretend; ihre Stimme war f.


5.a)unerschütterlich, unbeirrbar, unwandelbar: sie handelt nach -en Grundsätzen; eine -e Meinung vertreten; sie ist der -en Überzeugung, dass es ihr gelingen wird; ich bin f. davon überzeugt;

b)endgültig, definitiv, bindend: eine -e Zusage; eine -e Verabredung haben; sie hat schon -e Berufspläne; es gibt dafür keine -en Regeln; etw. f. vereinbaren; f. umrissene (bis ins Einzelne gehende, genaue, detaillierte) Vorstellungen.



6.ständig, geregelt, gleich bleibend, konstant: einen -en Wohnsitz, ein -es Einkommen haben; -e (feststehende) Preise, Kosten; das Geschäft hat viele -e Kunden (Stammkunden); sie hat schon einen -en Freund (ugs.; einen ständigen [Geschlechts]partner); er ist f. angestellt; f. angestellte Mitarbeiter; f. besoldete Beamte; die f. Angestellten, f. Besoldeten.
fest  


1. Einladung, Empfang, Feier[lichkeit], Festlichkeit, geselliges Beisammensein, Gesellschaft, Party, [festliche] Veranstaltung, Vergnügung; (schweiz.): [Fest]anlass; (ugs.): Budenzauber, Fete; (salopp): Sause; (Jargon): Event; (veraltet): Cercle; (geh. veraltend): Lustbarkeit; (ugs. scherzh., sonst veraltet): Festivität; (ostösterr.): Mulatschag.

2. Feiertag, Festtag, Gedenktag.

[Fest]
[Festes, Fests, Feste, Festen, fester, feste, festes, festen, festem, festerer, festere, festeres, festeren, festerem, festster, festste, feststes, feststen, feststem]
1. dick, eisern, erstarrt, hart [wie Stahl], kompakt, stählern, starr, steif, steinern, wie versteinert.

2. abgehärtet, beständig, bruchsicher, geschützt, haltbar, kräftig, langlebig, massiv, nicht anfällig, robust, solide, stabil, stark, strapazierfähig, unempfindlich, unerschütterlich, unverwüstlich, unzerbrechlich, unzerstörbar, widerstandsfähig, zäh; (geh.): gefeit, gestählt; (bildungsspr.): durabel; (Biol., Med.): resistent.

3. a) angezogen, festgeschraubt, festgezogen, gestrafft, straff; (bes. Seemannsspr.): festgezurrt.

b) energisch, entschieden, kraftvoll, stark.

c) aktiv, eifrig, emsig, engagiert, fleißig, geschäftig, kräftig, lebhaft, ordentlich, redlich, rege, tatkräftig, tüchtig, unermüdlich.

4. bestimmt, energisch, entschieden, entschlossen, hart, mit Bestimmtheit, mit Entschlossenheit, resolut, rigoros, streng, strikt, unbeugsam, unbeirrt, unnachgiebig, willensstark, zielbewusst, zielsicher, zielstrebig; (bildungsspr.): vehement.

5. a) aufrecht, beharrlich, beständig, eisern, felsenfest, hartnäckig, konsequent, kompromisslos, rigoros, standhaft, unbeirrbar, unbeugsam, unerschütterlich, unnachgiebig, unumstößlich, unverrückbar, unzerstörbar; (geh.): ehern, stählern, unwandelbar; (ugs.): steif und fest.

b) abgemacht, abgeschlossen, ausgemacht, beschlossen, bindend, ein für alle Mal, endgültig, festgelegt, für immer, ganz genau, ganz sicher, gültig, unabänderlich, sicher, unumstößlich, unwiderruflich, verbindlich, vereinbart, verpflichtend; (österr.): fix; (bildungsspr.): definitiv, obligatorisch.

6. beständig, bindend, dauerhaft, feststehend, festgelegt, fix, geregelt, gleichbleibend, immerwährend, invariabel, konstant, permanent, regelmäßig, ständig, stetig, unerschütterlich, unlösbar, untrennbar, ununterbrochen, unveränderlich, unverändert, verbindlich, von Bestand/Dauer; (auch Fachspr.): stabil; (bildungsspr., Fachspr.): kontinuierlich.

[fest]
[Festes, Fests, Feste, Festen, fester, feste, festes, festen, festem, festerer, festere, festeres, festeren, festerem, festster, festste, feststes, feststen, feststem]
fest  

Fẹst, das; -[e]s, -e [mhd. fest < lat. festum="Fest(tag)," zu: festus="die" für die religiösen Handlungen bestimmten Tage betreffend; festlich, feierlich, verw. mit: feriae, ↑ Ferien]:

1.[größere] gesellschaftliche Veranstaltung [in glanzvollem Rahmen]: ein großes, gelungenes F.; das F. der goldenen Hochzeit; das F. ist in vollem Gang; ein rauschendes F.; zu einem F. gehen; ein F. geben, veranstalten, besuchen, feiern; es ist mir ein F. (ugs. scherzh.; eine große Freude, ein großes Vergnügen);

Rman muss die -e feiern, wie sie fallen (man soll sich keine gute Gelegenheit entgehen lassen [ein F. zu feiern]).



2. ein einzelner od. zwei aufeinanderfolgende hohe kirchliche Feiertage: bewegliche -e sind z. B. Ostern und Pfingsten, unbewegliche -e sind Weihnachten u. Allerheiligen; frohes F.!
fẹst <Adj.> [mhd. veste, ahd. festi, fasti; verw. mit engl. fast = fest; schnell]:

1.von harter, kompakter Beschaffenheit, nicht flüssig od. gasförmig: der Kranke bekommt wieder -e Nahrung.


2.
a)stabil, haltbar, widerstandsfähig, solide: ein -es Tuch, Gewebe; -es Schuhwerk; die -e Schale eines Krebses; sie wohnen in -en Häusern; eine f. verwurzelte Eiche; eine -e (robuste) Gesundheit haben; eine f. gegründete Meinung haben; f. verwurzelte (durch festen Glauben unerschütterliche) Anschauungen; der Betrunkene ist nicht mehr f. auf den Beinen (bewegt sich, steht nicht mehr sicher); der Staat ist f. gefügt;

b)(veraltend, noch landsch.) geschützt, gefeit, unempfindlich: eine -e (Milit.; befestigte) Stellung.



3.
a)straff [sitzend], haftend; nicht locker: ein -er Verband; der Hut, die Perücke sitzt nicht f.; sich f. an jmdn., etw. klammern; die Schnürsenkel ganz f. binden; eine Schraube f. anziehen; eine -e (Sprachw.; untrennbare) Zusammensetzung;

b)stark, kräftig, nicht leicht: ein -er Händedruck; du hast zu f. zugeschlagen; die Tür f. schließen; er schläft f. (wacht nicht so leicht auf);

c)<auch: feste> (ugs.) tüchtig, ordentlich, kräftig: wir haben fest[e] mitgefeiert; er hat den ganzen Tag fest[e] gearbeitet; du musst fest[e] essen, zugreifen.



4.Entschlossenheit zeigend; energisch: ein -er Blick; mit -en Schritten auftretend; ihre Stimme war f.


5.
a)unerschütterlich, unbeirrbar, unwandelbar: sie handelt nach -en Grundsätzen; eine -e Meinung vertreten; sie ist der -en Überzeugung, dass es ihr gelingen wird; ich bin f. davon überzeugt;

b)endgültig, definitiv, bindend: eine -e Zusage; eine -e Verabredung haben; sie hat schon -e Berufspläne; es gibt dafür keine -en Regeln; etw. f. vereinbaren; f. umrissene (bis ins Einzelne gehende, genaue, detaillierte) Vorstellungen.



6.ständig, geregelt, gleich bleibend, konstant: einen -en Wohnsitz, ein -es Einkommen haben; -e (feststehende) Preise, Kosten; das Geschäft hat viele -e Kunden (Stammkunden); sie hat schon einen -en Freund (ugs.; einen ständigen [Geschlechts]partner); er ist f. angestellt; f. angestellte Mitarbeiter; f. besoldete Beamte; die f. Angestellten, f. Besoldeten.
fest  

Adj. [mhd. veste, ahd. festi, fasti; verw. mit engl. fast = fest; schnell]: 1. von harter, kompakter Beschaffenheit, nicht flüssig od. gasförmig: der Kranke bekommt wieder -e Nahrung. 2. a) stabil, haltbar, widerstandsfähig, solide: ein -es Tuch, Gewebe; -es Schuhwerk; die -e Schale eines Krebses; sie wohnen in -en Häusern; eine f. verwurzelte Eiche; Ü eine -e (robuste) Gesundheit haben; eine f. gegründete Meinung haben; f. verwurzelte (durch festen Glauben unerschütterliche) Anschauungen; der Betrunkene ist nicht mehr f. auf den Beinen (bewegt sich, steht nicht mehr sicher); der Staat ist f. gefügt; b) (veraltend, noch landsch.) geschützt, gefeit, unempfindlich: eine -e (Milit.; befestigte) Stellung. 3. a) straff [sitzend], haftend; nicht locker: ein -er Verband; der Hut, die Perücke sitzt nicht f.; sich f. an jmdn., etw. klammern; die Schnürsenkel ganz f. binden; eine Schraube f. anziehen; Ü eine -e (Sprachw.; untrennbare) Zusammensetzung; b) stark, kräftig, nicht leicht: ein -er Händedruck; du hast zu f. zugeschlagen; die Tür f. schließen; er schläft f. (wacht nicht so leicht auf); c) [auch: feste] (ugs.) tüchtig, ordentlich, kräftig: wir haben fest[e] mitgefeiert; er hat den ganzen Tag fest[e] gearbeitet; du musst fest[e] essen, zugreifen. 4. Entschlossenheit zeigend; energisch: ein -er Blick; mit -en Schritten auftretend; ihre Stimme war f. 5. a) unerschütterlich, unbeirrbar, unwandelbar: sie handelt nach -en Grundsätzen; eine -e Meinung vertreten; sie ist der -en Überzeugung, dass es ihr gelingen wird; ich bin f. davon überzeugt; b) endgültig, definitiv, bindend: eine -e Zusage; eine -e Verabredung haben; es gibt dafür keine -en Regeln; sie hat schon -e Berufspläne; etw. f. vereinbaren; f. umrissene (bis ins Einzelne gehende, genaue, detaillierte) Vorstellungen. 6. ständig, geregelt, gleich bleibend, konstant: einen -en Wohnsitz, ein -es Einkommen haben; -e (feststehende) Preise, Kosten; das Geschäft hat viele -e Kunden (Stammkunden); sie hat schon einen -en Freund (ugs.; einen ständigen [Geschlechts]partner); er ist f. angestellt; f. angestellte Mitarbeiter; f. besoldete Beamte; die f. Angestellten, f. Besoldeten.
fest  

fest, starr, steif, verkrampft, verspannt
[starr, steif, verkrampft, verspannt]
fest  

n.
<n. 11>
1 Feier (Geburtstags~); Feiertag bzw. zwei od. mehrere Feiertage nacheinander (Oster~, Weihnachts~)
2 ;das war der Höhepunkt des ~es; als Krönung des ~es wurde …
3 ;ein ~ abhalten, begehen, feiern, geben, veranstalten; sein: es war mir ein ~ <umg.> ein Vergnügen, eine Freude;
4 frohes ~! (Wunschformel); ein fröhliches, prächtiges, rauschendes ~; die drei hohen ~e Weihnachten, Ostern, Pfingsten;
5 ;an einem ~ teilnehmen; nach dem ~; zu einem ~ (ein)geladen sein; zu einem ~ gehen [<mdh. vest(e) <lat. festus „der relig. Feier gewidmet“; verwandt mit Feier, Ferien]
[Fest]
[Festes, Fests, Feste, Festen, Fester, Festem, Festerer, Festere, Festeres, Festeren, Festerem, Festster, Festste, Feststes, Feststen, Feststem]n.
<Adj.; -er, am -esten>
1 starr, steif; hart, unzerbrechlich (Holz); dicht zusammenhängend, dicht verbunden, derb (Gewebe); stabil, haltbar, dauerhaft (Material); unzerreißbar (Strick); straff (Fleisch); kräftig, widerstandsfähig, stark (Gesundheit); tüchtig, alle Kraft anwendend (Schlag); nicht flüssig (Nahrung); zäh, schwer löslich, fest verbunden; sicher, gesichert (Anstellung, Einkommen); unveränderlich, gleich bleibend (Preise); dauernd, ständig (Wohnsitz); <fig.> unabänderlich, unwiderruflich (Bedingungen); unerschütterlich (Vertrauen); unzertrennlich, untrennbar, unverbrüchlich (Freundschaft); eingewurzelt (Gewohnheit); nachdrücklich (Stimme)
2 ;der ~en Ansicht, Meinung, Überzeugung sein; eine ~e Arbeitszeit geregelte; eine ~e Bestellung aufgeben <Kaufmannsspr.> ein ~er Charakter; das Eis ist noch nicht ~ tragfähig; ~es Geld, ~e Gelder Bankeinlagen mit längerer Laufzeit; allmählich nehmen meine Vorstellungen ~e Gestalt an; mit einem ~en Griff zupacken; er hat ~e Grundsätze; ist sie schon in ~en Händen? <fig.; umg.> verlobt od. verheiratet?; er gehört unter eine ~e Hand <fig.> er braucht eine strenge Erziehung; der Patient kann keine ~e Nahrung zu sich nehmen; ~e Preise; er hat einen ~en Schlaf einen tiefen Schlaf; ein Laden mit ~er Kundschaft; mit ~em Schritt, ~en Schrittes daherkommen; er hat endlich wieder eine ~e Stellung (Anstellung); eine ~e Stellung beziehen <Mil.> eine gut befestigte;
3 ;er ist ~ entschlossen dazu; ich glaube ~ daran; du musst den Griff ganz ~ halten; sein: es ist nicht ~ es ist nicht gut befestigt; in Mathematik bin ich (nicht sehr) ~ weiß ich (nicht gut) Bescheid, M. beherrsche ich (nicht gut); die Leiter steht ~; Sie können sich ~ darauf verlassen; die Tür war ~ verschlossen; er hat es mir ~ versprochen; wir haben es uns ~ vorgenommen; der Pudding wird ~ dickflüssig, steif; er kann ~ zupacken; lasst uns ~ zusammenhalten!
4 ;sie bleibt ~ bei ihrer Behauptung; die Vorbereitungen ~ in der Hand haben <fig.> sie energisch leiten;
5 <nur adv.; umg.> sehr, gebührend, tüchtig; immer ~e! <umg.> tüchtig drauflos (anfeuernder Zuruf); wir haben ~e gefeiert <umg.> [<ahd. festi, engl. fast <urgerm. *fastu-; zu idg. *pasto- „Fest“; hierzu fast, fasten]
[fest]
[festes, fests, feste, festen, fester, festem, festerer, festere, festeres, festeren, festerem, festster, festste, feststes, feststen, feststem]