[ - Collapse All ]
festfressen  

fẹst|fres|sen, sich <st. V.; hat>:

1.irgendwo hineingeraten, sich verklemmen u. dadurch blockieren: der Kolben des Motors hatte sich [im Zylinder] festgefressen.


2.sich bei jmdm. festsetzen, jmdn. nicht mehr loslassen: diese Meinung fraß sich [in ihm] fest.
festfressen  

fẹst|fres|sen, sich; der Kolben hat sich festgefressen; vgl. fest
festfressen  

fẹst|fres|sen, sich <st. V.; hat>:

1.irgendwo hineingeraten, sich verklemmen u. dadurch blockieren: der Kolben des Motors hatte sich [im Zylinder] festgefressen.


2.sich bei jmdm. festsetzen, jmdn. nicht mehr loslassen: diese Meinung fraß sich [in ihm] fest.
festfressen  

v.
<V.refl. 139; hat> sich ~ sich verklemmen; die Welle hat sich im Lager festgefressen; der Kolben hat sich im Zylinder festgefressen
['fest|fres·sen]
[fresse fest, frisst fest, frißt fest, fressen fest, fresst fest, freßt fest, fraß fest, fraßest fest, fraßt fest, fraßen fest, fressest fest, fresset fest, fräße fest, fräßest fest, fräßen fest, fräßet fest, friss fest, friß fest, festgefressen, festfressend, festzufressen]