[ - Collapse All ]
festliegen  

fẹst|lie|gen <st. V.; hat; südd., österr., schweiz. auch: ist>:

1. festgelaufen, -gefahren sein, nicht weiterkommen: das Schiff liegt auf der Sandbank fest.


2.bestimmt, festgelegt sein; feststehen: der Termin für die Unterredung liegt fest.
festliegen  


1. festgefahren/festgelaufen sein, festhängen, festsitzen, feststecken, gestrandet sein, nicht weiterkommen; (Seemannsspr.): aufgelaufen sein, auf Grund gelaufen sein, aufgesessen sein.

2. außer Zweifel stehen, beschlossen/bestimmt sein, endgültig/entschieden/festgelegt sein, feststehen, geregelt/gewiss/gültig sein, sicher sein, unabänderlich/unumstößlich/verbindlich sein; (österr.): fix sein; (bildungsspr.): definitiv sein; (Amtsspr.): anberaumt sein.

[festliegen]
[liege fest, liegst fest, liegt fest, liegen fest, lag fest, lagst fest, lagen fest, lagt fest, liegest fest, lieget fest, läge fest, lägest fest, lägen fest, läget fest, lieg fest, festgelegen, festliegend, festzuliegen]
festliegen  

fẹst|lie|gen <st. V.; hat; südd., österr., schweiz. auch: ist>:

1. festgelaufen, -gefahren sein, nicht weiterkommen: das Schiff liegt auf der Sandbank fest.


2.bestimmt, festgelegt sein; feststehen: der Termin für die Unterredung liegt fest.
festliegen  

[st.V.; hat; südd., österr., schweiz. auch: ist]: 1. festgelaufen, -gefahren sein, nicht weiterkommen: das Schiff liegt auf der Sandbank fest. 2. bestimmt, festgelegt sein; feststehen: der Termin für die Unterredung liegt fest.
festliegen  

v.
<V.i. 179; hat> bestimmt, festgesetzt sein (Termin); nicht verfügbar sein (Kapital); fest-, auf Grund gefahren sein (Schiff)
['fest|lie·gen]
[liege fest, liegst fest, liegt fest, liegen fest, lag fest, lagst fest, lagen fest, lagt fest, liegest fest, lieget fest, läge fest, lägest fest, lägen fest, läget fest, lieg fest, festgelegen, festliegend, festzuliegen]