[ - Collapse All ]
feststehen  

fẹst|ste|hen <unr. V.; hat; südd., österr., schweiz. auch: ist>:
a) bestimmt, festgelegt, geregelt sein: der Termin für die Prüfung steht noch nicht fest; eine feststehende Reihenfolge;

b)sicher, gewiss, unumstößlich sein: jmds. Entschluss steht fest; es steht fest, fest steht, dass wir morgen abreisen; feststehende Tatsachen.
feststehen  

feststehen  

fẹst|ste|hen <unr. V.; hat; südd., österr., schweiz. auch: ist>:
a) bestimmt, festgelegt, geregelt sein: der Termin für die Prüfung steht noch nicht fest; eine feststehende Reihenfolge;

b)sicher, gewiss, unumstößlich sein: jmds. Entschluss steht fest; es steht fest, fest steht, dass wir morgen abreisen; feststehende Tatsachen.
feststehen  

feststehen, sicher sein
[sicher sein]
feststehen  

v.
<V.i. 251; hat> bestimmt, festgelegt, ausgearbeitet sein (Fahrplan, Programm); beschlossen, angeordnet sein (Vorhaben); gewiss, sicher sein; da es feststeht, dass …; so viel, eines steht fest; fest steht, dass …; steht der Tag der Premiere schon fest?; ein ~der Brauch; eine ~de Redensart
['fest|ste·hen]
[stehe fest, stehst fest, steht fest, stehen fest, stand fest, standest fest, standen fest, standet fest, stehest fest, stehet fest, stände fest, stünde fest, ständest fest, stündest fest, ständen fest, stünden fest, ständet fest, stündet fest, steh fest, festgestanden, feststehend, festzustehen]