[ - Collapse All ]
Fetisch  

Fe|tisch der; -[e]s, -e <lat.-port.-fr.>: (Völkerk.) Gegenstand, dem helfende od. schützende Zauberkraft zugeschrieben wird; vgl. Amulett u. Talisman
Fetisch  

Fe|tisch, der; -[e]s, -e [frz. fétiche < port. feitiço="Zauber(mittel)," eigtl.="(Nach)gemachtes" < lat. facticius="nachgemacht," künstlich, zu: facere="machen] (Völkerk.): [heiliger] Gegenstand, dem magische Kräfte zugeschrieben werden, subjektiv besondere Bedeutung beigemessen wird; Götzenbild: einen F. verehren, anbeten; (geh.:) die Jugend zum F. erheben.
Fetisch  

Fe|tisch, der; -[e]s, -e <franz.> (magischer Gegenstand; Götzenbild)
Fetisch  

Fe|tisch, der; -[e]s, -e [frz. fétiche < port. feitiço="Zauber(mittel)," eigtl.="(Nach)gemachtes" < lat. facticius="nachgemacht," künstlich, zu: facere="machen] (Völkerk.): [heiliger] Gegenstand, dem magische Kräfte zugeschrieben werden, subjektiv besondere Bedeutung beigemessen wird; Götzenbild: einen F. verehren, anbeten; (geh.:) die Jugend zum F. erheben.
Fetisch  

n.
<m. 1; bei den Naturvölkern> Gegenstand religiöser Verehrung, dem übernatürl. Kräfte zugeschrieben werden; <allg.> Kultobjekt, Gegenstand od. Begriff, dem (bes. in der Konsumgesellschaft) eine übermächtige Bedeutung zugemessen wird; Luxus zum ~ erheben; der ~ Macht[<frz. fétiche <port. feitiço „Träger magischer Kraft bei afrik. u. westind. Schwarzen, Zauber“ <lat. factitius „künstlich“]
['Fe·tisch]
[Fetisches, Fetischs, Fetische, Fetischen]