[ - Collapse All ]
feuchtfröhlich  

feucht|fröh|lich <Adj.> (ugs. scherzh.): im Zusammenhang mit Alkohol fröhlich u. ausgelassen: eine -e Gesellschaft; ein -er Abend.
feuchtfröhlich  

feucht|fröh|lich (fröhlich beim Zechen)
feuchtfröhlich  

angeheitert, ausgelassen, fröhlich, in Stimmung, lebhaft, lustig, munter, übermütig, vergnügt; (ugs.): angedudelt, angesäuselt, aufgedreht, aufgekratzt, außer Rand und Band, besäuselt, beschickert, beschwipst; (österr. ugs.): dulliäh; (ugs. emotional): quietschfidel; (scherzh.): bierselig; (nordd.): benusselt, betütert.
[feuchtfröhlich]
feuchtfröhlich  

feucht|fröh|lich <Adj.> (ugs. scherzh.): im Zusammenhang mit Alkohol fröhlich u. ausgelassen: eine -e Gesellschaft; ein -er Abend.
feuchtfröhlich  

Adj. (ugs. scherzh.): im Zusammenhang mit Alkohol fröhlich u. ausgelassen: eine -e Gesellschaft; ein -er Abend.
feuchtfröhlich  

adj.
<Adj.> fröhlich zechend od. durchzecht; ein ~er Abend; ~e Gesellschaft
['feucht'fröh·lich]
[feuchtfröhlicher, feuchtfröhliche, feuchtfröhliches, feuchtfröhlichen, feuchtfröhlichem]