[ - Collapse All ]
feuern  

feu|ern <sw. V.; hat> [1: mhd. viuren = Feuer machen; glühen; 4: nach engl. to fire]:

1.Feuer [im Ofen] machen u. unterhalten; heizen: den Ofen [mit Koks, Briketts] f.


2.(Milit.) Feuer (4) geben, schießen: in die Luft, aus allen Rohren f.; feuernde Geschütze.


3.(ugs.) mit Wucht irgendwohin befördern, werfen, schleudern: das Buch [zornig] an die Wand f.


4.(ugs.) [fristlos] entlassen (2) : sie wurde auf der Stelle [vom Chef] gefeuert.


5.(landsch.) brennen, glühen: sie spürte die Wunde f.


6.

*jmdm. eine f. (salopp; jmdm. eine Ohrfeige geben).
feuern  


1. anfeuern, anheizen, anschüren, einheizen, heizen; (landsch.): einfeuern.

2. schleudern, werfen; (ugs.): ballern, donnern, knallen, pfeffern, schmeißen; (salopp): hauen.

3. abbauen, entfernen, entlassen, fortschicken, kündigen; (ugs.): abschaffen, abstoßen, an die [frische] Luft befördern/setzen, auf die Straße setzen/werfen, davonjagen, den Laufpass geben, den Stuhl vor die Tür setzen, herausschmeißen, herauswerfen, hinausschmeißen, hinauswerfen, in die Wüste schicken, kippen, rausschmeißen, rauswerfen, schassen, über die Klinge springen lassen, vor die Tür setzen; (österr. ugs.): den Weisel geben; (salopp): abservieren, achtkantig hinauswerfen/rausschmeißen; (verhüll.): freisetzen, freistellen, sich trennen; (veraltend): ablohnen; (Seemannsspr.): abheuern, abmustern.

[feuern]
[feuere, feuerst, feuert, feuerte, feuertest, feuerten, feuertet, gefeuert, feuernd]
feuern  

feu|ern <sw. V.; hat> [1: mhd. viuren = Feuer machen; glühen; 4: nach engl. to fire]:

1.Feuer [im Ofen] machen u. unterhalten; heizen: den Ofen [mit Koks, Briketts] f.


2.(Milit.) Feuer (4) geben, schießen: in die Luft, aus allen Rohren f.; feuernde Geschütze.


3.(ugs.) mit Wucht irgendwohin befördern, werfen, schleudern: das Buch [zornig] an die Wand f.


4.(ugs.) [fristlos] entlassen (2): sie wurde auf der Stelle [vom Chef] gefeuert.


5.(landsch.) brennen, glühen: sie spürte die Wunde f.


6.

*jmdm. eine f. (salopp; jmdm. eine Ohrfeige geben).
feuern  

[sw.V.; hat] [1: mhd. viuren = Feuer machen; glühen; 4: nach engl. to fire]: 1. Feuer [im Ofen] machen u. unterhalten; heizen: den Ofen [mit Koks, Briketts] f. 2. (Milit.) Feuer (4) geben, schießen: in die Luft, aus allen Rohren f.; feuernde Geschütze. 3. (ugs.) mit Wucht irgendwohin befördern, werfen, schleudern: das Buch [zornig] an die Wand f. 4. (ugs.) [fristlos] entlassen (2): sie wurde auf der Stelle [vom Chef] gefeuert. 5. (landsch.) brennen, glühen: sie spürte die Wunde f. 6. *jmdm. eine f. (salopp; jmdm. eine Ohrfeige geben).
feuern  

v.
<V.; hat>
1 <V.i.> Feuer machen, heizen, auf jmdn. od. etwas schießen; die Artillerie feuerte auf die feindl. Stellungen; mit Holz, Koks, Öl ~
2 <V.t.; umg.> etwas ~ schleudern; etwas wütend in die Ecke ~; jmdn. ~ <umg.> jmdn. (fristlos) entlassen; jmdm. eine ~ <umg.> jmdm. eine Ohrfeige geben;
['feu·ern]
[feuere, feuerst, feuert, feuern, feuerte, feuertest, feuerten, feuertet, gefeuert, feuernd]