[ - Collapse All ]
Figur  

Fi|gur die; -, -en <lat.-fr.>:

1.Körperform, Gestalt, äußere Erscheinung eines Menschen im Hinblick auf ihre Proportioniertheit.


2.[künstlerische] Darstellung eines menschlichen, tierischen od. abstrakten Körpers.


3.Spielstein, bes. beim Schachspiel.


4.a)[geometrisches] Gebilde aus Linien od. Flächen, Umrisszeichnung o. Ä.;

b)Abbildung, die als Illustration einem Text beigegeben ist.



5.a)(ugs.) Persönlichkeit, Person (in ihrer Wirkung auf ihre Umgebung, auf die Gesellschaft);

b)(ugs.) Person, Mensch (meist männlichen Geschlechts), Typ (z. B. an der Theke standen ein paar Figuren);

c)handelnde Person, Gestalt in einem Werk der Dichtung.



6.(beim Tanz, Eistanz, Kunstflug, Kunstreiten u. a.) in sich geschlossene [tänzerische] Bewegungsfolge, die Teil eines größeren Ganzen ist.


7.(Mus.) in sich geschlossene Tonfolge als schmückendes u. vielfach zugleich textausdeutendes Stilmittel.


8.(Sprachw.) von der normalen Sprechweise abweichende sprachliche Form, die als Stilmittel eingesetzt wird; ↑ Allegorie, ↑ Anapher, ↑ Chiasmus
Figur  

Fi|gur, die; -, -en [mhd. figur(e) < afrz. figure < lat. figura="Gebilde," Gestalt, Erscheinung, zu: fingere, ↑ fingieren ]:

1.Körperform, Gestalt, äußere Erscheinung eines Menschen im Hinblick auf ihre ausgewogene Proportion: eine gute, schlanke, grazile, rundliche F.; sie hat eine tolle F.; auf seine F. achten [müssen] (sich beim Essen mäßigen [müssen], um nicht dicker zu werden);

*eine gute, schlechte, klägliche o. ä. F. machen/abgeben (durch seine Erscheinung, sein Auftreten einen guten, schlechten, kläglichen o. ä. Eindruck machen).


2. [künstlerische] Darstellung eines menschlichen, tierischen od. abstrakten Körpers: mythologische -en; -en aus Porzellan; eine abstrakte F. von Moore.


3.Spielstein bes. beim Schachspiel: eine F. zieht.


4.a)[geometrisches] Gebilde aus Linien od. Flächen; Umrisszeichnung o. Ä.: eine geometrische F.;

b)Abbildung, die als Illustration einem Text beigegeben ist (Abk.: Fig.): vergleiche F. 4.



5.a)Person, Persönlichkeit (in ihrer Wirkung auf ihre Umgebung, auf die Gesellschaft): er war eine wichtige, herausragende F. seiner Zeit; eine undurchschaubare, merkwürdige F.;

b)(salopp) Person, Mensch (meist männlichen Geschlechts), Typ: das waren die -en von vorhin;

c)handelnde Person, Gestalt in einem Werk der Dichtung: die -en des Dramas; die -en dieses Romans sind frei erfunden; die komische F. (Rollenfach im Theater).



6. (Sport) in sich geschlossene Bewegungsabfolge, die Teil eines größeren Ganzen ist: eine einzelne F. [eines Tanzes] üben; auf dem Eis -en laufen.


7.(Musik) in sich geschlossene Tonfolge als schmückendes u. vielfach zugleich textausdeutendes Stilmittel: eine musikalisch-rhetorische F.


8.(Sprachw.) von der normalen Sprechweise abweichende sprachliche Form, die als Stilmittel eingesetzt wird: eine rhetorische F.
Figur  

Fi|gur, die; -, -en <lat.>
Figur  


1. äußere Erscheinung, Bau, Gestalt, Körperbau, Körperform, Statur, Wuchs; (schweiz. ugs.): Postur; (bes. Med.): Konstitution.

2. Plastik, Skulptur, Standbild, Statue; (geh.): Bildwerk; (bild. Kunst): Relief.

3. a) Erscheinung, Existenz, Geschöpf, Gestalt, Kopf, Mensch, Person, Persönlichkeit, Wesen; (bildungsspr.) Individuum; (ugs.): Typ.

b) [literarische] Gestalt, Person, Rolle.

4. Stilelement; (Sprachw.): Stilfigur; (Sprachw., Musik, bild. Kunst): Stilmittel.

[Figur]
[Figuren]
Figur  

Fi|gur, die; -, -en [mhd. figur(e) < afrz. figure < lat. figura="Gebilde," Gestalt, Erscheinung, zu: fingere, ↑ fingieren]:

1.Körperform, Gestalt, äußere Erscheinung eines Menschen im Hinblick auf ihre ausgewogene Proportion: eine gute, schlanke, grazile, rundliche F.; sie hat eine tolle F.; auf seine F. achten [müssen] (sich beim Essen mäßigen [müssen], um nicht dicker zu werden);

*eine gute, schlechte, klägliche o. ä. F. machen/abgeben (durch seine Erscheinung, sein Auftreten einen guten, schlechten, kläglichen o. ä. Eindruck machen).


2. [künstlerische] Darstellung eines menschlichen, tierischen od. abstrakten Körpers: mythologische -en; -en aus Porzellan; eine abstrakte F. von Moore.


3.Spielstein bes. beim Schachspiel: eine F. zieht.


4.
a)[geometrisches] Gebilde aus Linien od. Flächen; Umrisszeichnung o. Ä.: eine geometrische F.;

b)Abbildung, die als Illustration einem Text beigegeben ist (Abk.: Fig.): vergleiche F. 4.



5.
a)Person, Persönlichkeit (in ihrer Wirkung auf ihre Umgebung, auf die Gesellschaft): er war eine wichtige, herausragende F. seiner Zeit; eine undurchschaubare, merkwürdige F.;

b)(salopp) Person, Mensch (meist männlichen Geschlechts), Typ: das waren die -en von vorhin;

c)handelnde Person, Gestalt in einem Werk der Dichtung: die -en des Dramas; die -en dieses Romans sind frei erfunden; die komische F. (Rollenfach im Theater).



6. (Sport) in sich geschlossene Bewegungsabfolge, die Teil eines größeren Ganzen ist: eine einzelne F. [eines Tanzes] üben; auf dem Eis -en laufen.


7.(Musik) in sich geschlossene Tonfolge als schmückendes u. vielfach zugleich textausdeutendes Stilmittel: eine musikalisch-rhetorische F.


8.(Sprachw.) von der normalen Sprechweise abweichende sprachliche Form, die als Stilmittel eingesetzt wird: eine rhetorische F.
Figur  

Figur, geometrische Figur
[geometrische Figur]
Figur  

n.
<f. 20>
1 Abbildung, Darstellung, Umriss, Umrissbild, Zeichnung <Abk.: Fig.>; <Geom.> Gebilde aus Linien od. Flächen; Körperwuchs, -form, Gestalt; <umg.> Person, Erscheinung; gestaltete Form, Bildwerk; Spielstein (Schach~); Bewegungsablauf beim Tanz u. Eiskunstlauf; <Mus.> kleine, melodisch od. rhythmisch zusammengehörige Tonfolge; <Rhet.> grammat. od. redner. Wendung, bildhafte od. geistreiche Redewendung (Rede~, grammatische ~)
2 eine lächerliche ~ abgeben <umg.> lächerlich wirken; wir haben in der Rumba eine neue ~ gelernt; in diesem Anzug, Kleid machst du eine (keine) gute ~ <umg.> sein: sie ist nur eine ~ in seinem Intrigenspiel <fig.> eine schlechte, traurige ~ bei einer Angelegenheit spielen; sie zeigte beim Eiskunstlaufen schwierige ~en
3 ;sie hat eine ebenmäßige, hübsche, schlanke, zierliche ~; sie ist eine komische ~ <fig.; umg.> eine gegossene, gemeißelte, geschnitzte ~
4 ;eine ~ aus Bronze, Holz, Metall, Stein; mit einer ~ aufs weiße Feld vorrücken [<lat. figura „Gestalt“]
[Fi'gur]
[Figuren]