[ - Collapse All ]
filzig  

fịl|zig <Adj.>:

1.a) verfilzt, zu Filz (1) geworden: -es Haar;

b)dem Filz (1) ähnlich in der [Oberflächen]beschaffenheit: die Blätter haben eine -e Unterseite.



2.(ugs. abwertend) in unangenehmer u. kleinlicher Weise geizig: sei nicht so f. mit dem Trinkgeld.
filzig  

fịl|zig
filzig  

fịl|zig <Adj.>:

1.
a) verfilzt, zu Filz (1) geworden: -es Haar;

b)dem Filz (1) ähnlich in der [Oberflächen]beschaffenheit: die Blätter haben eine -e Unterseite.



2.(ugs. abwertend) in unangenehmer u. kleinlicher Weise geizig: sei nicht so f. mit dem Trinkgeld.
filzig  

Adj.: 1. a) verfilzt, zu Filz (1) geworden: -es Haar; b) von einer dem Filz (1) ähnlichen [Oberflächen]beschaffenheit: die Blätter haben eine -e Unterseite. 2. (ugs. abwertend) in unangenehmer u. kleinlicher Weise geizig: sei nicht so f. mit dem Trinkgeld.
filzig  

filzig, verfilzt
[verfilzt]
filzig  

adj.
<Adj.> dem Filz ähnlich, verfilzt; <umg.> geizig; Filziger Röhrling = Ziegenlippe [<mhd. vilzeht, frühnhd. auch schon „geizig“, nach der „Filz“ genannten Lodenkleidung der Bauern im späten MA, deren Bezeichnung auf die Träger übertragen wurde]
['fil·zig]
[filziger, filzige, filziges, filzigen, filzigem]