[ - Collapse All ]
firn  

Fịrn, der; -[e]s, -e, (auch:) -en [zu ↑ firn ]:
a)nicht wegschmelzender Schnee des Hochgebirges, der durch wiederholtes Auftauen u. Wiedergefrieren körnig geworden ist;

b)(schweiz.) mit Firn bedeckter Berggipfel, Gletscher.
fịrn <Adj.> [mhd. virne, ahd. firni = alt, verw. mit ↑ fern ] (Winzerspr.): (von Wein) alt: ein -er Wein.
firn  

Fịrn, der; -[e]s, Plur. -e, auch -en (körnig gewordener Altschnee im Hochgebirge; schweiz. auch für damit bedeckter Gipfel)fịrn (fachspr. für alt, abgelagert [von Wein]); ein firner Wein
Firn  

Gletscher, Schnee.
[Firn]
[Firns, Firne, Firnen]
firn  

Fịrn, der; -[e]s, -e, (auch:) -en [zu ↑ firn]:
a)nicht wegschmelzender Schnee des Hochgebirges, der durch wiederholtes Auftauen u. Wiedergefrieren körnig geworden ist;

b)(schweiz.) mit Firn bedeckter Berggipfel, Gletscher.
fịrn <Adj.> [mhd. virne, ahd. firni = alt, verw. mit ↑ fern] (Winzerspr.): (von Wein) alt: ein -er Wein.
firn  

Adj. [mhd. virne, ahd. firni = alt, verw. mit fern] (Winzerspr.): (von Wein) alt: ein -er Wein.
firn  

n.
<m. 1> zu Eis gewordener, „ewiger“ Schnee im Hochgebirge [firn]
[Firn]
[Firns, Firne, Firnen]n.
<Adj.> alt, vor-, mehrjährig (Schnee, Wein) [<ahd. firni, got. fairneis <germ. *fernja- „fern in der Zeit, alt“; verwandt mit fern]
[firn]
[firns, firne, firnen]