[ - Collapse All ]
fischen  

fị|schen <sw. V.; hat> [mhd. vischen, ahd. fiscōn]:

1.a)mit einem Fanggerät [berufsmäßig] Fische fangen, zu fangen versuchen: in diesem Bach kann man [Forellen] f.; (Jargon:) auf Kabeljau f.; mit der Reuse f.; er geht f. (geht auf Fischfang);

b)mit Netzen, durch Tauchen o. Ä. vom Meeresboden herauf-, aus dem Wasser herausholen: Perlen, Austern f.



2.(ugs.) a)[mühsam, vorsichtig] aus etw. herausholen, -kramen, -ziehen: [sich] ein Stück Zucker [aus der Dose] f.; die Polizei hatte den Gesuchten schnell aus der Menge gefischt (ihn entdeckt u. festgenommen);

b)in einem Behältnis nach etw. suchen, kramen: sie fischte in ihrer Tasche nach dem Schlüssel.

fischen  

angeln, auf Fischfang gehen, die Angel/Netze auswerfen, Fische fangen.
[fischen]
[fische, fischst, fischt, fischte, fischtest, fischten, fischtet, fischest, fischet, fisch, gefischt, fischend]
fischen  

fị|schen <sw. V.; hat> [mhd. vischen, ahd. fiscōn]:

1.
a)mit einem Fanggerät [berufsmäßig] Fische fangen, zu fangen versuchen: in diesem Bach kann man [Forellen] f.; (Jargon:) auf Kabeljau f.; mit der Reuse f.; er geht f. (geht auf Fischfang);

b)mit Netzen, durch Tauchen o. Ä. vom Meeresboden herauf-, aus dem Wasser herausholen: Perlen, Austern f.



2.(ugs.)
a)[mühsam, vorsichtig] aus etw. herausholen, -kramen, -ziehen: [sich] ein Stück Zucker [aus der Dose] f.; die Polizei hatte den Gesuchten schnell aus der Menge gefischt (ihn entdeckt u. festgenommen);

b)in einem Behältnis nach etw. suchen, kramen: sie fischte in ihrer Tasche nach dem Schlüssel.

fischen  

[sw. V.; hat] [mhd. vischen, ahd. fiscon]: 1. a) mit einem Fanggerät [berufsmäßig] Fische fangen, zu fangen versuchen: in diesem Bach kann man [Forellen] f.; (Jargon:) auf Kabeljau f.; mit der Reuse f.; er geht f. (geht auf Fischfang); b) mit Netzen, durch Tauchen o.Ä. vom Meeresboden herauf-, aus dem Wasser herausholen: Perlen, Austern f. 2. (ugs.) a) [mühsam, vorsichtig] aus etw. herausholen, -kramen, -ziehen: [sich] ein Stück Zucker [aus der Dose] f.; Ü die Polizei hatte den Gesuchten schnell aus der Menge gefischt (ihn entdeckt u. festgenommen); b) in einem Behältnis nach etw. suchen, kramen: sie fischte in ihrer Tasche nach dem Schlüssel.
fischen  

v.
<V.t. u. V.i.; hat> Fische fangen (mit Angel, Netz), angeln; <Jägerspr.> auf Fischfang ausgehen (von Fisch fressendem Wild); etwas od. jmdn. aus dem Wasser ~ <umg.> herausziehen; er fischt sich die besten Brocken, Stücke (aus der Suppe)<fig.; umg.> nimmt sich selbst das Beste; dabei ist nichts zu ~ <umg.> zu gewinnen; nach Komplimenten ~ <fig.; umg.> Komplimente herausfordern;
['fi·schen]
[fische, fischst, fischt, fischen, fischte, fischtest, fischten, fischtet, fischest, fischet, fisch, gefischt, fischend]