[ - Collapse All ]
flügge  

flụ̈g|ge <Adj.> [aus dem Niederd. < mniederd. vlügge="flugfähig;" beweglich, emsig, zu ↑ fliegen ]: (von jungen Vögeln) so weit entwickelt, dass erste Flüge möglich sind: die Amseln werden nach drei Wochen f.; die Kinder sind bald f. (ugs., oft scherzh.; [weitgehend] erwachsen; selbstständig).
flügge  

flụ̈g|ge
flügge  


1. ausgewachsen, fertig, herangewachsen, voll entwickelt.

2. den Kinderschuhen entwachsen, erwachsen, groß, kein Kind mehr, mündig, reif, selbstständig.

[flügge]
[fluegge]
flügge  

flụ̈g|ge <Adj.> [aus dem Niederd. < mniederd. vlügge="flugfähig;" beweglich, emsig, zu ↑ fliegen]: (von jungen Vögeln) so weit entwickelt, dass erste Flüge möglich sind: die Amseln werden nach drei Wochen f.; die Kinder sind bald f. (ugs., oft scherzh.; [weitgehend] erwachsen; selbstständig).
flügge  

Adj. [aus dem Niederd. [ mniederd. vlügge= flugfähig; beweglich, emsig, zu fliegen]: (von jungen Vögeln) so weit entwickelt, dass erste Flüge möglich sind: die Amseln werden nach drei Wochen f.; Ü die Kinder sind bald f. (ugs., oft scherzh.; [weitgehend] erwachsen; selbstständig).
flügge  

adj.
<Adj.> flugfähig (Vogel); <fig.> selbständig, eigenständig, heiratsfähig (von jungen Leuten, Halbwüchsigen) [<mnddt. vlügge, engl. fledge „flügge werden“; Grundbedeutung: „imstande zu fliegen“; fliegen]
['flüg·ge]