[ - Collapse All ]
Fladen  

Fla|den, der; -s, - [mhd. vlade = breiter, dünner Kuchen; Honigscheibe; Kuhfladen, ahd. flado = flacher, dünner (Honig)kuchen (als Opferkuchen), eigtl. = Flaches, Ausgebreitetes, verw. mit ↑ Flunder u. ahd. flaʒ = flach]:

1.flacher [süßer] Pfannkuchen: einen F. backen.


2.a)flach u. breit sich erstreckende [breiige] Masse;

b)kurz für ↑ Kuhfladen .



3. (landsch.) großes Stück Brot od. Kuchen.
Fladen  

Fla|den, der; -s, - (flacher Kuchen; breiige Masse; kurz für Kuhfladen)
Fladen  

Fla|den, der; -s, - [mhd. vlade = breiter, dünner Kuchen; Honigscheibe; Kuhfladen, ahd. flado = flacher, dünner (Honig)kuchen (als Opferkuchen), eigtl. = Flaches, Ausgebreitetes, verw. mit ↑ Flunder u. ahd. flaʒ = flach]:

1.flacher [süßer] Pfannkuchen: einen F. backen.


2.
a)flach u. breit sich erstreckende [breiige] Masse;

b)kurz für ↑ Kuhfladen.



3. (landsch.) großes Stück Brot od. Kuchen.
Fladen  

n.
<m. 4> dünne, flache, in der Pfanne gebackene Süßspeise (Eier~, Mehl~); sehr flaches, rundes Brot; flacher, runder Haufen Kuhmist (Kuh~) [<mhd. vlade „breiter, dünner Kuchen; Honigscheibe; Kuhfladen“ <ahd. flado „Opferkuchen“ <germ. *fladon <idg. *plat- „breit u. flach“; verwandt mit Flunder, Flöz, flach]
['Fla·den]
[Fladens]