[ - Collapse All ]
Flasche  

Flạ|sche, die; -, -n [1: mhd. vlasche, ahd. flaska, entw. zu ↑ flechten u. eigtl. = umflochtenes Gefäß od. zu ↑ flach u. eigtl. = flaches Gefäß; 2: auf die Vorstellung der leeren Flasche zurückgehend]:

1.[verschließbares] Gefäß aus Glas, Metall od. Kunststoff mit enger Öffnung u. Halsansatz zum Aufbewahren von Flüssigkeiten, auch Gasen: eine bauchige F. aus Glas; eine F. Bier; eine F. spanischer Wein/(geh.:) spanischen Wein[e]s; mit drei -n hochprozentigem Rum/(geh.:) hochprozentigen Rums; eine F. verkorken, entkorken; eine F. austrinken; dem Kind die F. (Milchflasche) geben; Wein auf -n ziehen (in Flaschen abfüllen);

*einer F. den Hals brechen (ugs. scherzh.; eine Flasche Wein, Schnaps o. Ä. öffnen, um sie auszutrinken); zur F. greifen (ugs.; sich dem Alkohol ergeben); zu tief in die F. geguckt/geschaut haben (ugs. scherzh.; ↑ Glas 2 a ).


2.(ugs.) unfähiger Mensch; Versager: so eine F.!
Flasche  

Flạ|sche, die; -, -n (ugs. auch für Versager)
Flasche  


1. (ugs.): Buddel; (salopp): Pulle; (veraltet): Bouteille.

2. Versager, Versagerin; (ugs.): Niete; (salopp): Blindgänger, Loser; (ugs. abwertend): Krücke, Null, Nulpe; (salopp abwertend): Dünnmann, Pfeife; (österr. ugs. abwertend): Sandler, Sandlerin; (bildungsspr. veraltend): Nonvaleur.

[Flasche]
[Flaschen]
Flasche  

Flạ|sche, die; -, -n [1: mhd. vlasche, ahd. flaska, entw. zu ↑ flechten u. eigtl. = umflochtenes Gefäß od. zu ↑ flach u. eigtl. = flaches Gefäß; 2: auf die Vorstellung der leeren Flasche zurückgehend]:

1.[verschließbares] Gefäß aus Glas, Metall od. Kunststoff mit enger Öffnung u. Halsansatz zum Aufbewahren von Flüssigkeiten, auch Gasen: eine bauchige F. aus Glas; eine F. Bier; eine F. spanischer Wein/(geh.:) spanischen Wein[e]s; mit drei -n hochprozentigem Rum/(geh.:) hochprozentigen Rums; eine F. verkorken, entkorken; eine F. austrinken; dem Kind die F. (Milchflasche) geben; Wein auf -n ziehen (in Flaschen abfüllen);

*einer F. den Hals brechen (ugs. scherzh.; eine Flasche Wein, Schnaps o. Ä. öffnen, um sie auszutrinken); zur F. greifen (ugs.; sich dem Alkohol ergeben); zu tief in die F. geguckt/geschaut haben (ugs. scherzh.; ↑ Glas 2 a).


2.(ugs.) unfähiger Mensch; Versager: so eine F.!
Flasche  

n.
<f. 19> Gefäß mit Hals zum Aufbewahren von Flüssigkeiten u. Gasen; <Tech.> Verbindung mehrerer neben- oder hintereinander liegender Rollen beim Flaschenzug; <umg.> untauglicher, unsportlicher Mensch, Versager; so eine ~! <umg.>; einer ~ den Hals brechen <fig.; umg.> sie öffnen; dem Säugling die ~ geben; eine ~ entkorken, leeren, öffnen; große, kleine, bauchige ~; Bier, Wein auf ~n füllen, ziehen; er trinkt gleich aus der ~; Wein, Milch in ~n; ein Kind, ein Tier mit der ~ großziehen; oft zur ~ greifen, immer wieder zur ~ greifen (zu) viel Alkohol trinken [<ahd. flaska, engl. flask „Feldflasche“; zu germ. *flahsk- <idg. *ploksko „Geflecht“; verwandt mit flechten]
['Fla·sche]
[Flaschen]