[ - Collapse All ]
flattieren  

flat|tie|ren: (veraltet) schmeicheln
flattieren  

flat|tie|ren <sw. V.; hat> [frz. flatter, eigtl. = mit der (flachen) Hand streicheln, aus dem Germ. (im Sinne von »die flache Hand über etw. gleiten lassen«), vgl. ahd. flaʒ, ↑ Fladen ] (schweiz., sonst veraltend): jmdm. schmeicheln.
flattieren  

flat|tie|ren <franz.> (schweiz. für schmeicheln, gut zureden)
flattieren  

flat|tie|ren <sw. V.; hat> [frz. flatter, eigtl. = mit der (flachen) Hand streicheln, aus dem Germ. (im Sinne von »die flache Hand über etw. gleiten lassen«), vgl. ahd. flaʒ, ↑ Fladen] (schweiz., sonst veraltend): jmdm. schmeicheln.
flattieren  

[sw.V.; hat] [frz. flatter, eigtl. = mit der (flachen) Hand streicheln, aus dem Germ. (im Sinne von ?die flache Hand über etw. gleiten lassen?), vgl. ahd. , Fladen] (schweiz., sonst veraltend): jmdm. schmeicheln.
flattieren  

v.
<V.i.; hat; veraltet> jmdn. ~ ihm schmeicheln; [<frz. flatter „schmeicheln“]
[flat'tie·ren]
[flattiere, flattierst, flattiert, flattieren, flattierte, flattiertest, flattierten, flattiertet, flattierest, flattieret, flattier, flattiert, flattierend]