[ - Collapse All ]
flechten  

flẹch|ten <st. V.; hat> [mhd. vlehten, ahd. flehtan, verw. mit gleichbed. lat. plectere]:
a)mehrere Stränge o. Ä. aus einem biegsamen Material regelmäßig ineinanderschlingen: die Haare zu einem Zopf f.; ich flocht mir ein Band ins Haar;

b)durch Ineinanderschlingen von biegsamem Material herstellen: einen Korb f.
flechten  

flẹch|ten <st. V.; hat> [mhd. vlehten, ahd. flehtan, verw. mit gleichbed. lat. plectere]:
a)mehrere Stränge o. Ä. aus einem biegsamen Material regelmäßig ineinanderschlingen: die Haare zu einem Zopf f.; ich flocht mir ein Band ins Haar;

b)durch Ineinanderschlingen von biegsamem Material herstellen: einen Korb f.
flechten  

[st.V.; hat] [mhd. vlehten, ahd. flehtan, verw. mit gleichbed. lat. plectere]: a) mehrere Stränge o.Ä. aus einem biegsamen Material regelmäßig ineinander schlingen: die Haare zu einem Zopf f.; ich flocht mir ein Band ins Haar; b) durch Ineinanderschlingen von biegsamem Material herstellen: einen Korb f.
flechten  

binden, flechten
[binden]
flechten  

n.
<V.t. 135; hat> durch regelmäßiges Verschränken verknüpfen; <fig.> einstreuen, einfließen lassen (in ein Gespräch, eine Rede); Blumen zu Kränzen ~; das Haar zu Zöpfen ~; Körbe, Rohrstühle, Matten ~; jmdn. aufs Rad ~ (als Strafe im MA); Zitate in eine Rede ~ [<ahd. flehtan <germ. *fleht- <vorgerm. *plekt-, zu idg. *plek-; Erweiterung von *pel-; verwandt mit Flachs, falten, Flasche]
['flech·ten]
[flechtens, flechte, flichtst, flicht, flechten, flechtet, flocht, flochtst, flochten, flochtet, flechtest, flöchte, flöchtest, flöchten, flöchtet, geflochten, flechtend]