[ - Collapse All ]
fließend  

flie|ßend <Adj.>:

1. ohne Stocken [vor sich gehend], geläufig: in -em Russisch; er spricht f. Englisch; das Kind kann das Gedicht f. aufsagen.


2.nicht klar markiert u. daher nicht genau lokalisierbar, definierbar: -e Übergänge.


3.sanft geschwungen [verlaufend]: -e Linien.
fließend  

flie|ßend (ohne Stocken)
fließend  


1. einwandfrei, fehlerlos, flüssig, geläufig, in einem Zug, mühelos, nicht abgehackt/holprig, ohne ins Stocken zu geraten, ohne zu stocken, ohne Stocken/Unterbrechung, perfekt, zügig; (ugs.): ohne stecken zu bleiben.

2. gleitend, ineinander übergehend, nicht genau definierbar/lokalisierbar, nicht klar markiert, offen, ohne feste Abgrenzung, ohne Übergang, unbestimmt, verschwommen.

[fließend]
[fließender, fließende, fließendes, fließenden, fließendem, fließenderer, fließendere, fließenderes, fließenderen, fließenderem, fließendester, fließendeste, fließendestes, fließendesten, fließendestem, fliessend]
fließend  

flie|ßend <Adj.>:

1. ohne Stocken [vor sich gehend], geläufig: in -em Russisch; er spricht f. Englisch; das Kind kann das Gedicht f. aufsagen.


2.nicht klar markiert u. daher nicht genau lokalisierbar, definierbar: -e Übergänge.


3.sanft geschwungen [verlaufend]: -e Linien.
fließend  

Adj.: 1. ohne Stocken [vor sich gehend], geläufig: in -em Russisch; er spricht f. Englisch; das Kind kann das Gedicht f. aufsagen. 2. nicht klar markiert u. daher nicht genau lokalisierbar, definierbar: -e Übergänge. 3. sanft geschwungen [verlaufend]: -e Linien.