[ - Collapse All ]
Flirt  

Flirt [flœrt, auch: flɪrt] der; -[e]s, -s <engl.>:

1.Bekundung von Zuneigung durch das Verhalten, durch Blicke u. Worte in scherzender, verspielter Form.


2.unverbindliches Liebesabenteuer, Liebelei
Flirt  

Flirt [flœrt, auch: flɪrt], der; -s, -s [zu ↑ flirten ]:
a)Bekundung von Zuneigung durch ein bestimmtes Verhalten, durch Gesten, Blicke od. scherzhafte Worte: ein kleiner F.;

b)unverbindliche erotische Beziehung von meist kurzer Dauer; Liebelei: einen F. mit jmdm. haben.
Flirt  

Flirt [flœrt, auch flɪrt], der; -[e]s, -s <engl.> (Liebelei)
Flirt  

a) Schäkerei; (salopp): Anmache; (oft abwertend): Geschäker, Getändel; (veraltend): Tändelei.

b) Abenteuer, Beziehung, Liebesabenteuer, Liebesbeziehung, Liebesverhältnis, Liebschaft, Romanze; (ugs.): Techtelmechtel, Verhältnis; (abwertend): Liebelei; (südd., österr. ugs.): Gspusi; (veraltend): Affäre; (scherzh., sonst veraltend): Amouren; (bildungsspr. veraltend): Liaison.

[Flirt]
[Flirts]
Flirt  

Flirt [flœrt, auch: flɪrt], der; -s, -s [zu ↑ flirten]:
a)Bekundung von Zuneigung durch ein bestimmtes Verhalten, durch Gesten, Blicke od. scherzhafte Worte: ein kleiner F.;

b)unverbindliche erotische Beziehung von meist kurzer Dauer; Liebelei: einen F. mit jmdm. haben.
Flirt  

[, auch: ], der; -s, -s [zu flirten]: a) Bekundung von erotischer Zuneigung durch ein bestimmtes Verhalten, durch Gesten, Blicke od. scherzhafte Worte: ein kleiner F.; b) unverbindliche erotische Beziehung von meist kurzer Dauer; Liebelei: einen F. mit jmdm. haben.
Flirt  

n.
<[flə:t] eindeutschend [flirt] m. 6> Tändelei, Liebelei [flirten]
[Flirt]
[Flirts]