[ - Collapse All ]
floppen  

flọp|pen:

1.im Fosburyflop springen.


2.ein Misserfolg, Flop sein
floppen  

flọp|pen <sw. V.; hat/ist> (Leichtathletik Jargon):

1. im Fosburyflop springen: sie floppte über 1,96 m.


2.(ugs.) ein Misserfolg, Flop (2 a) sein: ihr letzter Film floppte gnadenlos.
floppen  

flọp|pen (ugs.)
floppen  

flọp|pen <sw. V.; hat/ist> (Leichtathletik Jargon):

1. im Fosburyflop springen: sie floppte über 1,96 m.


2.(ugs.) ein Misserfolg, Flop (2 a) sein: ihr letzter Film floppte gnadenlos.
floppen  

[sw.V.; hat/ist] (Leichtathletik Jargon): 1. im Fosbury-Flop springen: sie floppte über 1,96 m. 2. ein Misserfolg, Flop (2 a) sein.
floppen  

v.
<V.i.; hat/ist; umg.> einen Flop erleiden, scheitern, einen (finanziellen) Misserfolg haben, ein Misserfolg sein; das Musical floppte; sein Film ist gefloppt
['flop·pen]
[floppe, floppst, floppt, floppen, floppte, flopptest, floppten, flopptet, floppest, floppet, flopp, gefloppt, floppend]