[ - Collapse All ]
Flut  

Flut, die; -, -en [1: aus dem Niederd. < mniederd. vlōt; 2: mhd. vluot, ahd. fluot, eigtl.="das" Fließen]:

1.im Wechsel der Gezeiten ansteigender od. bereits wieder angestiegener Wasserstand: die F. kommt, steigt; die F. abwarten; das Schiff lief mit der F. ein.


2.<häufig Pl.> (geh.) größere, strömende Wassermasse: die aufgewühlten, schmutzigen -en des Rheins; viele kamen in den -en um; wir wollen uns in die kühlen -en stürzen (scherzh.; schwimmen gehen); er tauchte in der F. der Menschenmenge unter;

*eine F. von etw. (eine [plötzlich auftretende] unerwartete große Menge von etw.): eine F. von Briefen erreichte ihn, ergoss sich über ihn.
Flut  

Flut, die; -, -en
Flut  


1. ansteigendes/auflaufendes Wasser; (bayr.): Waag.

2. Wassermassen, [Wasser]ströme; (geh.): Wasser; (oft emotional): Wasserflut.

3. Berg, Fülle, große Zahl, Lawine, Masse, Menge, Reihe, Stapel, Stoß, Turm, Vielzahl; (geh.): Kaskade; (ugs.): Haufen, Kanonade, Ladung, Schwung; (emotional verstärkend): Unmenge, Unzahl; (ugs. emotional verstärkend): Unmasse; (abwertend): Wust; (landsch. salopp): Wucht.

[Flut]
[Fluten]
Flut  

Flut, die; -, -en [1: aus dem Niederd. < mniederd. vlōt; 2: mhd. vluot, ahd. fluot, eigtl.="das" Fließen]:

1.im Wechsel der Gezeiten ansteigender od. bereits wieder angestiegener Wasserstand: die F. kommt, steigt; die F. abwarten; das Schiff lief mit der F. ein.


2.<häufig Pl.> (geh.) größere, strömende Wassermasse: die aufgewühlten, schmutzigen -en des Rheins; viele kamen in den -en um; wir wollen uns in die kühlen -en stürzen (scherzh.; schwimmen gehen); er tauchte in der F. der Menschenmenge unter;

*eine F. von etw. (eine [plötzlich auftretende] unerwartete große Menge von etw.): eine F. von Briefen erreichte ihn, ergoss sich über ihn.
Flut  

Flut, Hochwasser
[Hochwasser]
Flut  

n.
<f. 20>
1 Steigen, Hochstand des Meerwassers im Gezeitenwechsel; Ggs Ebbe; bewegte Wassermasse; <fig.> große, strömende, fließende Menge
2 ;die ~ ihres Haares; die ~en des Meeres
3 ;die ~ fällt, steigt; sein: es ist ~ (im Gezeitenwechsel)
4 ;der Fluss wälzt seine trägen ~en durch das Land
5 ;ein Bad in den kühlen ~en (des Flusses, Meeres, Sees); eine ~ von Briefen, Licht(ern), Protesten; eine ~ von Schimpfwörtern stürzte auf ihn nieder, ergoss sich über ihn [<ahd. fluot, engl. flood <germ. *flodus; zu idg. *plo-; fließen]
[Flut]
[Fluten]