[ - Collapse All ]
fluten  

flu|ten <sw. V.> [mhd. vluoten, zu ↑ Flut ]:

1.(geh.) (von Wasser) in großer Menge [plötzlich herein]strömen <ist>: das Wasser flutet in die Schleusenkammer; (geh.:) Menschenmassen fluteten in den Saal, durch die Stadt; helles Sonnenlicht, die abendliche Kühle flutete ins Zimmer.


2.(Seemannsspr.) volllaufen lassen <hat>: eine Schleuse f.
fluten  

flu|ten
fluten  


1. einschießen, einströmen, sich ergießen, fließen, hereinströmen, hineinströmen, hineinfluten, strömen, (geh.): anfluten.

2. unter Wasser setzen, [voll]füllen, volllaufen lassen; (geh.): befluten.

[fluten]
[flute, flutest, flutet, flutete, flutetest, fluteten, flutetet, flut, geflutet, flutend]
fluten  

flu|ten <sw. V.> [mhd. vluoten, zu ↑ Flut]:

1.(geh.) (von Wasser) in großer Menge [plötzlich herein]strömen <ist>: das Wasser flutet in die Schleusenkammer; (geh.:) Menschenmassen fluteten in den Saal, durch die Stadt; helles Sonnenlicht, die abendliche Kühle flutete ins Zimmer.


2.(Seemannsspr.) volllaufen lassen <hat>: eine Schleuse f.
fluten  

[sw.V.] [mhd. vluoten, zu Flut]: 1. (geh.) (von Wasser) in großer Menge [plötzlich herein]strömen [ist]: das Wasser flutet in die Schleusenkammer; Ü (geh.:) Menschenmassen fluteten in den Saal, durch die Stadt; helles Sonnenlicht, die abendliche Kühle flutete ins Zimmer. 2. (Seemannsspr.) voll laufen lassen [hat]: eine Schleuse f.
fluten  

v.
(Kommando auf dem U-Boot zum Tauchen)
[Fluten!]
[Flute, Flutest, Flutet, Fluten, Flutete, Flutetest, Fluteten, Flutetet, Flut, geFlutet, Flutend]v.
1 <V.i.; ist> fließen, strömen, wogen <a. fig.>; es flutet die Flut kommt (im Gezeitenwechsel); ein Strom von Licht flutet aus dem Fenster; die Menge flutete in den Saal; das Wasser flutete über die Ufer, die Deiche
2 <V.t.; hat> unter Wasser setzen, Wasser schnell einströmen lassen in (U-Boot); Fluten! (Kommando auf dem U-Boot zum Tauchen); [Flut]
['flu·ten]
[flute, flutest, flutet, fluten, flutete, flutetest, fluteten, flutetet, flut, geflutet, flutend]