[ - Collapse All ]
Folie  

1Fo|lie [...i̯ə] die; -, -n <lat.-vulgärlat.>:

1.aus Metall od. Kunststoff in Bahnen hergestelltes, sehr dünnes Material zum Bekleben od. Verpacken.


2.(Druckw.) auf einer dünnen Haut aufgebrachte u. auf Buchdecken aufgepresste Farbschicht.


3.Hintergrund (von dem sich etwas abhebt)


2Fo|lie die; -, ...ien <fr.>: (veraltet) Torheit, Narrheit, Tollheit
Folie  

Fo|lie, die; -, -n [vlat. folia < lat. folium="Blatt;" urspr. Bez. für ein metallenes Glanzplättchen als Unterlage für gefasste Edelsteine]:

1.aus Metall od. Kunststoff in Bahnen hergestelltes, sehr dünnes Material zum Bekleben od. Verpacken: eine durchsichtige F.; in F. verpackt.


2.(geh.) geistiger Hintergrund, von dem sich etw. abhebt: der Krieg bildet die dunkle F., vor der die eigentliche Geschichte spielt.
Folie  

Fo|lie, die; -, -n (dünnes [Metall]blatt; Hintergrund)
Folie  

Hintergrund, Rahmen, Vergleichsmaßstab; (bildungsspr.): Background.
[Folie]
[Folien]
Folie  

Fo|lie, die; -, -n [vlat. folia < lat. folium="Blatt;" urspr. Bez. für ein metallenes Glanzplättchen als Unterlage für gefasste Edelsteine]:

1.aus Metall od. Kunststoff in Bahnen hergestelltes, sehr dünnes Material zum Bekleben od. Verpacken: eine durchsichtige F.; in F. verpackt.


2.(geh.) geistiger Hintergrund, von dem sich etw. abhebt: der Krieg bildet die dunkle F., vor der die eigentliche Geschichte spielt.
Folie  

Folie, Overhead-Projektor-Folie, Overheadfolie
[Overhead-Projektor-Folie, Overheadfolie]
Folie  

n.
<[-liə] f. 19> dünnes Blättchen, dünne Haut aus Metall od. Kunststoff (Metall~, Plastik~); (auf einen Bucheinband) aufgeprägte Farbschicht; <fig.> Hintergrund (von dem sich etwas abhebt od. abheben soll); einer Sache als ~ dienen sie bes. deutlich od. wirkungsvoller vortreten, sich abheben lassen; [<mlat. folia „Metallblättchen“; eigtl. Pl. zu lat. folium „Blatt“]
['Fo·lie1]
[Folien]

n.
<f. 19; veraltet> Narrheit, Torheit [<frz. folie „Narrheit, Wahnsinn“; zu fou, folle „närrisch, wahnsinnig“]
[Fo'lie2]
[Folien]