[ - Collapse All ]
foltern  

fọl|tern <sw. V.; hat>:

1. [mit Folterwerkzeugen] sehr quälen, misshandeln [um etw., bes. eine Aussage, ein Geständnis zu erzwingen]: Gefangene f.; jmdn. zu Tode f.


2.(geh.) peinigen, quälen: die Schmerzen folterten ihn.
foltern  

misshandeln, quälen, schinden; (geh.): martern; (veraltend): peinigen; (veraltet): torquieren.
[foltern]
[foltere, folterst, foltert, folterte, foltertest, folterten, foltertet, gefoltert, folternd]
foltern  

fọl|tern <sw. V.; hat>:

1. [mit Folterwerkzeugen] sehr quälen, misshandeln [um etw., bes. eine Aussage, ein Geständnis zu erzwingen]: Gefangene f.; jmdn. zu Tode f.


2.(geh.) peinigen, quälen: die Schmerzen folterten ihn.
foltern  

foltern, peinigen, plagen, quälen
[peinigen, plagen, quälen]
foltern  

v.
<V.t.; hat> quälen, peinigen, misshandeln (auch seelisch), um Geständnisse zu erzwingen; jmdn. zu Tode ~ [Folter]
['fol·tern]
[foltere, folterst, foltert, foltern, folterte, foltertest, folterten, foltertet, gefoltert, folternd]