[ - Collapse All ]
forcieren  

for|cie|ren [...'si...] <lat.-vulgärlat.-fr.>: etwas mit Nachdruck betreiben, vorantreiben, beschleunigen, steigern
forcieren  

for|cie|ren [fɔr'si:rən] <sw. V.; hat> [frz. forcer, über das Vlat. zu lat. fortis = stark, fest]:

1.a)verstärken, steigern: seine Anstrengungen, das Tempo, die Produktion f.; die Arbeiten, die Industrialisierung f. (durch erhöhte Anstrengungen vorantreiben); das Wachstum künstlich f. (beschleunigen); sie forcierte das Rennen (steigerte das Tempo);

b)durch gezielte Maßnahmen, durch Zwang o. Ä. erreichen; erzwingen: er versuchte immer wieder, sein Glück zu f.; so etwas darf man nicht f., das muss sich ergeben.



2.(Milit.) (ein Hindernis od. eine Festung o. Ä.) bezwingen, nehmen (18) : eine Stadt f.
forcieren  

for|cie|ren (erzwingen; verstärken)
forcieren  

a) ankurbeln, beschleunigen, [die Geschwindigkeit/das Tempo] steigern, intensivieren, verstärken, vorantreiben.

b) durchsetzen, erreichen, erwirken, erzwingen; (ugs.): durchdrücken.

[forcieren]
[forciere, forcierst, forciert, forcierte, forciertest, forcierten, forciertet, forcierest, forcieret, forcier, forcierend]
forcieren  

for|cie|ren [fɔr'si:rən] <sw. V.; hat> [frz. forcer, über das Vlat. zu lat. fortis = stark, fest]:

1.
a)verstärken, steigern: seine Anstrengungen, das Tempo, die Produktion f.; die Arbeiten, die Industrialisierung f. (durch erhöhte Anstrengungen vorantreiben); das Wachstum künstlich f. (beschleunigen); sie forcierte das Rennen (steigerte das Tempo);

b)durch gezielte Maßnahmen, durch Zwang o. Ä. erreichen; erzwingen: er versuchte immer wieder, sein Glück zu f.; so etwas darf man nicht f., das muss sich ergeben.



2.(Milit.) (ein Hindernis od. eine Festung o. Ä.) bezwingen, nehmen (18): eine Stadt f.
forcieren  

[':] [sw.V.; hat] [frz. forcer, über das Vlat. zu lat. fortis= stark, fest]: 1. a) verstärken, steigern: seine Anstrengungen, das Tempo, die Produktion f.; die Arbeiten, die Industrialisierung f. (durch erhöhte Anstrengungen vorantreiben); das Wachstum künstlich f. (beschleunigen); sie forcierte das Rennen (steigerte das Tempo); b) durch gezielte Maßnahmen, durch Zwang o.Ä. erreichen; erzwingen: er versuchte immer wieder, sein Glück zu f.; so etwas darf man nicht f., das muss sich ergeben. 2. (Milit.) (ein Hindernis od. eine Festung o.Ä.) bezwingen, nehmen (18): eine Stadt f.
forcieren  

(mit Nachdruck) betreiben, forcieren
[betreiben]
forcieren  

v.
<[fɔr'si:-] V.; hat>
1 <V.t.> erzwingen, gewaltsam durchsetzen; <fig.> heftig vorantreiben, steigern, auf die Spitze treiben; eine Entwicklung ~; wir wollen die Sache nicht ~
2 <V.i.> mit zu großer Anstrengung singen; der Sänger forciert [<frz. forcer „(be-, er)zwingen“]
[for·cie·ren]
[forciere, forcierst, forciert, forcieren, forcierte, forciertest, forcierten, forciertet, forcierest, forcieret, forcier, forciert, forcierend]